• Lypid sammelt 4 Millionen Dollar in Finanzierungsrunde für tierähnliche vegane Fette



    lypid-veganes-fett-tierähnlich-logo
    © Lypid / IndieBio

    Lypid betritt den B2B-Markt für vegane Fette mit seinem Produkt “PhytoFat” und erhält im Rahmen einer Finanzierungsrunde 4 Millionen Dollar

    Lypid, ein Hersteller von veganen Fetten, gab kürzlich bekannt, dass es eine 4-Millionen-Dollar-Startkapitalrunde unter der Leitung von Green Generation Fund mit zusätzlicher Unterstützung von Big Idea Ventures, Foodland Ventures, SOSV’s IndieBio und anderen erhalten hat. Die Gründer des Unternehmens, die an der Cornell University promoviert haben, Jen-Yu Huang und Michelle Lee, geben an, dass sie das Geld nutzen werden, um ihr innovatives Produkt noch 2022 auf den Markt zu bringen. Danach planen sie eine weitere Expansion in den USA, Europa und Asien.

    Das mit der neuartigen Formulierung des Unternehmens und der Mikroverkapselungsmethode verarbeitete PhytoFat behält seine tierfettähnlichen Eigenschaften bei, wenn es bei ca. 165 Celsius gekocht wird. Das Unternehmen sagt, dass seine Formulierung und sein Verfahren vegane Fette mit einer saftigen, tierähnlichen Textur und einem Schmelzverhalten, einer erweiterten Geschmacksabgabe und einem besseren Nährwertprofil als andere pflanzliche Fette hervorbringen. Ohne künstliche Zusatzstoffe, ohne Hydrierung und ohne Transfette will PhytoFat als gesündere Alternative zum derzeitigen Markt für pflanzliche Proteine anbieten, der sich bei den Inhaltsstoffen stark auf Palmöl und Kokosnussöl stützt.

    Jen-Yu Huang and Michelle Lee
    Die Gründer von Lypid: Jen-Yu Huang (l.) und Michelle Lee (r.) (© Lypid)

    Lypid: “Wir sehen veganes Fett als einen entscheidenden Katalysator”

    “Nicht erst seit der Pandemie ist der Markt für pflanzliches Fleisch explodiert. Aber pflanzliches Fleisch hat noch einen weiten Weg vor sich – und das liegt daran, dass ihm ein überzeugendes Äquivalent zu tierischem Fett fehlt”, sagt Dr. Manon Sarah Littek, Hauptinvestorin und Gründungspartnerin des Green Generation Fund. “Unser Team freut sich darauf, Michelle und Jen-Yu bei der Markteinführung ihres Produkts und dem Aufbau eines herausragenden Anbieters von Inhaltsstoffen zu unterstützen, um einen Beitrag zu einer ökologisch nachhaltigeren Zukunft zu leisten.”

    Als Teilnehmer des SOSV-Life-Sciences-Programms IndieBio 2021 haben die Lypid-Gründer gemeinsam von der Denkweise eines Wissenschaftlers zu der eines Unternehmers gewechselt, um ihre B2B-Vermarktungsstrategie zu entwickeln. “Wir sehen Fett als einen entscheidenden Katalysator, um Fleischalternativen auf die nächste Stufe zu bringen – schmackhafter, gesünder und nachhaltiger”, sagt Lypid-Mitgründer Jen-Yu Huang. “Unser Ziel ist es nun, die Produktion von PhytoFat auf die industrielle Ebene zu bringen. Wir streben an, mehr als 10 Tonnen pro Jahr für jede Produktionslinie zu produzieren.”

    Weitere Informationen auf www.lypid.co.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews