Food & Beverage

Neue Deli Reform Umfrage: Pflanzlich kennt kein Alter

Vegan Logo Essen Ernährung Speise
© minoandriani – stock.adobe.com

Umwelt, Tierwohl und Gesundheit als Gründe für vegane Ernährung.

Veganismus ist keine Generationen-, sondern eine Gewissensfrage: Durch eine vegane Ernährung können im Vergleich zu einer konventionellen etwa 40 Prozent CO2 eingespart werden. Zudem ist ein pflanzlicher Lebensstil förderlich für die Gesundheit und trägt zum Tierwohl bei. Ein Großteil der Deutschen wird bereits vor ihrem 30. Lebensjahr vegan oder vegetarisch.

Doch zeigt jetzt eine Umfrage des Lebensmittelherstellers Deli Reform, dass sich bereits 82 Prozent der über 50-Jährigen mindestens zweimal die Woche fleischlos ernähren. Dabei ist Deli Reform ein Vorreiter auf dem pflanzenbasierten Lebensmittelmarkt: Seit mehr als 60 Jahren stellt das Unternehmen bereits pflanzliche Margarinen und Streichfette her und ist damit Impulsgeber für pflanzliche Ernährung. Zu den veganen Klassikern im Sortiment gehören Deli Reform Das Original, Deli Reform Die Leichte und Deli Reform Einfach Kochen.

deli reform streichfette
© Walter Rau Lebensmittelwerke GmbH

Ob gerade 18 geworden oder so alt wie Deli Reform – die Befragten sind sich mit 94 Prozent einig: Seitdem sie sich vegan ernähren, konnten sie positive Veränderungen feststellen. Dazu gehört ein besseres Körpergefühl (61 Prozent), generell weniger Beschwerden (48 Prozent), eine höhere Leistungsfähigkeit (35 Prozent) oder auch mehr Spaß am Kochen (32 Prozent).

Zwei Drittel der Veganer ernähren sich bereits seit mehreren Jahren pflanzlich. 10 Prozent sind während der Pandemie vegan geworden und ein Drittel ist erst seit ein paar Monaten dabei. Die Gründe sind dabei geschlechter- und generationenübergreifend klar: Umwelt und Tierwohl (94 Prozent) sowie Gesundheit (84 Prozent) zählen unangefochten zu den Top 3. Mit 71 Prozent folgt Nachhaltigkeit, während der Veganuary nur bei 10 Prozent der Befragten der auslösende Faktor war. Dabei ist die Wahrnehmung positiv: „Pflanzlich“, „gesund“ und „nachhaltig“ sind die Begriffe, die am ehesten mit „vegan“ assoziiert werden.

go vegan grafik
© okolaa – stock.adobe.com

Alles nur ein Trend?

Auch im Alter kein Trend mehr: Für 15 Prozent der Ü-50-Jährigen ist Veganismus bereits fester Bestandteil der Ernährung. Damit unterscheidet sich die Altersklasse nur geringfügig vom Gesamtergebnis. 10 Prozent haben sich bislang noch nicht mit veganer Ernährung beschäftigt. Das sind 12 Prozent weniger als das altersübergreifende Ergebnis der Umfrage.

Doch wie lassen sich die Unentschiedenen am besten über die Vorteile informieren? Mehr als jeder Zweite wünscht sich Rezepte, bestenfalls sind diese gesund und dabei auch noch lecker. „Der Trend des Healthy Hedonism entspricht unserer Philosophie bei Deli Reform“, erklärt Harald Guimaraes, Head of Marketing. Denn die Konsumenten empfinden inzwischen keine Scheu mehr vor veganen Rezepten. Im Gegenteil: 32 Prozent haben ihre Leidenschaft am Ausprobieren neuer rein pflanzlicher Rezepte entdeckt und empfinden Spaß beim Einkaufen und Nachkochen.

„Bei der Rezeptentwicklung greifen wir auf unsere langjährige Expertise mit rein pflanzlichen Produkten zurück. So wissen wir genau, was der Gesundheit guttut und dabei noch richtig gut schmeckt“, sagt Guimaraes weiter. Die Margarinen von Deli Reform sind eine natürliche Quelle von Omega-3-Fettsäuren, welche zum Erhalt eines gesunden Cholesterinspiegels beitragen. Zudem sind sie reich an den Vitaminen D und E. „Deli Reform unterstützt eine bewusste und ausgewogene pflanzliche Ernährung, überprüft stetig die Rezepturen und passt diese gegebenenfalls aktuellen wissenschaftlichen Empfehlungen an“, schließt Guimaraes.

Weitere Informationen dazu auf www.deli-reform.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!