Food & Beverage

SternLife GmbH: “Wir studieren neue pflanzliche Proteinquellen genau und führen mit neu auf dem Markt erhältlichen Rohstoffen umfangreiche Versuchsreihen durch”

sternlife riegel
© SternLife

Die SternLife GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Stern-Wywiol Gruppe, bietet ihren Kunden maßgeschneiderte, funktionelle Nahrung und Nahrungsergänzungen für die Gesundheits-, Sport und Lifestyle-Ernährung an. Das Portfolio des Unternehmens reicht von Pulverzubereitungen über funktionelle Riegel und Snacks bis hin zu Kapseln und Tabletten.

Durch das große Rohstoffportfolio sind viele Produkte der SternLife GmbH auch als vegane Varianten und in Bio-Qualität erhältlich. So bietet das Unternehmen mittlerweile ein breites Sortiment an hochwertigen veganen Proteinprodukten, das für Hersteller pflanzlicher Produktalternativen individuell angepasst werden kann. Im Interview erklären uns Antje Wetzel, Leitung Produktentwicklung bei SternLife, und Tina Höhne aus dem SternLife-Marketing, welche Vorteile SternLife seinen Kunden zu bieten hat und welche Herausforderungen bei der Produktentwicklung zu bewältigen sind.

Wer ist Sternlife und wofür steht das Unternehmen?

Die SternLife ist ein führender deutscher Anbieter von Private Label Lösungen für Functional Food. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung und Herstellung moderner Protein- und Energieriegel sowie funktioneller Pulverprodukte. Aber auch funktionelle Snacks sowie Kapsel-Produkte gehören zu unserem Sortiment. Marken und Eigenmarken profitieren dabei von unserem umfassenden Knowhow im Bereich der Gesundheits-, Sport und Lifestyle-Ernährung und von zielgruppenorientierten innovativen Produktsortimenten.

Als Tochtergesellschaft der konzernunabhängigen, inhabergeführten Stern-Wywiol Gruppe, die zu den erfolgreichsten international operierenden Unternehmen in der Welt der Food & Feed Ingredients zählt, nutzen wir Synergien innerhalb der Gruppe. Bei der Entwicklung neuer Produkte steht unseren Functional Food Experten das Spezialwissen von 12 Schwesterfirmen und rund 100 F&E-Spezialisten im Stern-Technology Center mit umfangreicher Anwendungstechnik zur Verfügung. Die Herstellung unserer Produkte erfolgt auf hochmodernen, gruppeneigenen Produktionsanlagen an verschiedenen Standorten in Deutschland.

sternlife führung
Antje Wetzel, Leitung Produktentwicklung SternLife © SternLife

Welche Vorteile hat der Kunde, wenn er sich für SternLife entscheidet?

Als Kunde bekommt man von uns maßgeschneiderte, innovative und wohlschmeckende Produkte, mit denen er sich im Markt klar vom Wettbewerb differenzieren kann und die in der Regel ein hohes Marktpotential haben. Dabei sind wir in der Lage, mit unseren Konzepten gezielt auf Brand des Kunden, seine Zielgruppen und Zielsetzungen einzugehen.

Das Ganze verknüpfen wir mit einem sehr hohen Qualitätsanspruch: dieser reicht von hochwertigen, fundierten, innovativen Rezepturen & Inhaltsstoffen über fundierte Entwicklungsprozesse und ein State-of-the-Art Qualitätsmanagement in unseren Werken hin bis zu einem sehr hohen Anspruch an die Qualität unserer Endprodukte. Last but not least arbeiten wir stets partnerschaftlich und eng mit unseren Kunden zusammen. Wir sind da, wenn sie uns brauchen.

Entwickeln Sie auch individuelle Lösungen zusammen mit Kunden?

Alle unsere Produktvorschläge basieren auf den sehr individuellen Vorstellungen unserer Kunden und sind daher zumeist in Rezeptur und Zusammensetzung individuell anpasst.

Welche Produkte und Lösungen umfasst euer Sortiment für den pflanzenbasierten Markt?

Wir bieten eine Vielzahl an Optionen für funktionelle Riegel – sowohl in konventioneller als auch in Bio-Qualität. Die Palette reicht vom zuckerarmen Proteinriegeln bis hin zum Energieriegel mit Cerealien-Anteil.

Doch auch bei veganen Pulverprodukten sind wir breit aufgestellt: vom cremigen Proteinshake als Mahlzeitenersatz bis hin zum Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform bieten wir Lösungen in allen Bereichen der funktionellen veganen Getränke an.

sternlife produkte
© SternLife

Was sind die besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung veganer Proteinriegel im Vergleich zu Herkömmlichen?

Eine Herausforderung ist sicherlich, dass sich die Erkenntnisse aus der Entwicklung nicht-veganer Proteinriegel nicht einfach auf die Entwicklung veganer Riegel anwenden lassen. Pflanzliche Proteine erfordern einen gänzlich neuen Ansatz bei der Rezepturentwicklung. Zumeist bringen sie andere funktionelle Eigenschaften mit sich, haben ein anderes Quellvermögen und häufig auch einen niedrigeren Proteingehalt.

Wir studieren neue pflanzlichen Proteinquellen genau und führen mit neu auf dem Markt erhältlichen Rohstoffen umfangreiche Versuchsreihen durch, um so die für unseren Einsatzzweck passendsten Rohstoffe auszuwählen. Auch die Zusammensetzung der sonstigen Zutaten wird sorgfältig abgestimmt, um immer das bestmögliche sensorische Profil zu erreichen.

Eine weitere Herausforderung ist die Entwicklung von bio-veganen Proteinriegeln, denn oft sind die Anforderungen „bio“ und „vegan“ aneinandergekoppelt. Die bio-zertifizierten Pflanzenproteine bringen wiederum ganz andere Qualitäten mit als die Konventionellen und haben zudem oft einen niedrigen Proteingehalt. Hinzu kommt, dass die Bio-Verordnung die Möglichkeiten zur Verwendung von Aromen, die auch zur Reduzierung pflanzlicher Bei-Noten beitragen würden, stark einschränkt.

Haben pflanzliche Proteine Einfluss auf die Textur und das Mundgefühl?

Jein. Pflanzliche Proteine zeigen ein gänzlich anderes Textur- und Löslichkeitsverhalten als Milchproteine. Nicht nur ist das Wasserbindungsvermögen höher – was sich häufig in einer leicht trockenen und sandigen Textur bemerkbar macht – die veganen Proteine bringen auch im Geschmack starke pflanzliche Bei-Noten mit sich. Allerdings hat sich die Qualität der pflanzlichen Proteinrohstoffe in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. So sind mittlerweile Pflanzenproteine verfügbar, deren sensorisches Profil sich zunehmend angenehm gestaltet.

sternlife riegel
© SternLife

Welche pflanzlichen Proteinquellen kommen für den Einsatz in veganen Proteinriegeln in Frage?

Die klassischen Proteinquellen für vegane Proteinriegel sind sicherlich Soja-, Erbsen- und Reisprotein. Doch auch hier konnten wir in den letzten Jahren starke Bewegungen auf dem Markt beobachten. Während bei Soja als häufiges Allergen ein Absinken der Verbraucherakzeptanz zu verzeichnen ist, gewinnen neuartige Proteinquellen an Bedeutung. Ackerbohnenprotein zum Beispiel überzeugt durch seinen hohen Proteingehalt und relativ neutralen Geschmack.

Sind vegane Proteinriegel genauso lecker & cremig wie Herkömmliche?

Das alte Vorurteil, vegane Riegel seien sandig und trocken, kann zunehmend widerlegt werden. Die beständige Weiterentwicklung von Rohstoffen und Rezepturen wird auch in Zukunft dazu beitragen, die sensorischen Unterschiede zwischen veganen und herkömmlichen Riegeln zu minimieren und damit der steigenden Relevanz des veganen Segments Rechnung tragen.

Wir hoffen, dass wir mit unserer jüngsten Range an veganen Proteinriegeln einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht haben. Wer Sie probieren möchte: wir sind dieses Jahr endlich wieder persönlich auf der Vitafoods Europe im Genf anzutreffen (Stand K110). Kommen Sie gerne vorbei und überzeugen Sie sich selbst davon, wie wunderbar cremig-knusprig und soft vegane Riegel der neusten Generation sein können.

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.sternlife.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

fair friends messe

Messen & Events

Nachhaltigkeits-Tage in der Messe Dortmund: FAIR FRIENDS bietet wichtige Impulse für nachhaltige Zukunft

lavva joghurt

Milch- & Molkereialternativen

Lavva Plant-Based Yogurt kündigt strategische Übernahme durch Next In Natural an

lebensmittelfarbe

Food & Beverage

DIC und Debut Biotech entwickeln und skalieren die Bioproduktion von nachhaltigen Farbstoffen für Lebensmittel und Kosmetik

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”