Das 11. Vegane Sommerfest Berlin bietet viele Highlights

Silke Hellemann
Silke Hellemann, Eventmanagerin bei ProVeg International - © Wolfgang Stahr
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

“Wir sind das größte vegane Sommerfest Europas” behaupten die Veranstalter ProVeg Deutschland e.V. (ehemals Vegetarierbund Deutschland), das Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan und die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt. Vom 24.-26. August findet das “Vegane Sommerfest Berlin” auf dem Alexanderplatz statt und ist in den vergangenen zehn Jahren rasant gewachsen. Wir sprachen mit Silke Hellemann, Eventmanagerin bei ProVeg International über den Stand der Vorbereitungen.

Können interessierte Unternehmen noch einen Stand buchen, oder ist bereits „ausverkauft“?
Der Anmeldefrist ist zwar schon am 31. Mai 2018 abgelaufen, damit wir auch genug Vorlaufzeit für die Standplanung haben. Interessierte Händler und Initiativen, die gern beim Sommerfest dabei sein wollen, können sich aber gerne noch bei uns melden: [email protected]. Oftmals finden wir auch später noch ein Plätzchen. Und gerne nehmen wir auch interessierte Unternehmen in unserer Kontaktliste für das kommende Jahr auf.

Wie viele Aussteller werden sich dort präsentieren?
Wir freuen uns auf über 100 Handels-, Gastronomie und Infostände. Sie präsentieren die neuesten veganen Trends: von veganen Käsespezialitäten und süßen Leckereien wie Donuts und Eis über internationalen pflanzlichen Bio- und Rohkost-Spezialitäten, bis hin zu tierversuchsfreier Kosmetik und veganer Mode. Mit dem Angebot zeigen wir, wie bunt der Veggie-Lifestyle ist.

Können sich Sponsoren noch bei Ihnen melden?
Bei der Sommerfest-Tombola können sich die Besucher über tolle Veggie-Gewinne freuen. Für die Verlosungen am Samstag und Sonntag suchen wir noch Sachspenden. Die Einnahmen der Lose gehen direkt in die Organisation des Festes. Aber auch für andere Ideen sind wird offen.

© Bjõrn Fehl

Was ist neu in diesem Jahr?
Neu in diesem Jahr ist unsere Vegan Summer Lounge. Dort können die Besucher bei kühlen Getränken und atmosphärischer Musik verweilen. Wer ein langlebiges Souvenir mitnehmen möchte, ist beim Tattoozelt genau richtig. Hier präsentieren verschiedene Tattooartists ihre Arbeiten, geben Tipps und Informationen rund um vegane Tätowierungen und werden einigen Besucherinnen und Besuchern ein Andenken unter die Haut stechen. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Was werden die Highlights sein?
Zu den Highlights gehören Kochshows, Live-Musik und Showeinlagen auf der Sommerfest-Bühne. Eine Modenschau präsentiert nachhaltige vegane Modetrends. Die Kleidungsstücke werden von teilnehmenden Ausstellern und weiteren veganen Labels zur Verfügung gestellt und können nach der Show direkt vor Ort oder im jeweiligen Online Shop erworben werden. Ein weiterer Höhepunkt ist die Performance mit den Gewichtheberinnen und -hebern von Berlin Strength. Präsentationen im Vortragszelt zu Themen wie Umweltschutz, Tierrechte und gesunder Ernährung runden das Programm ab.

An wen richtet sich das Fest?
Das Fest richtet sich an alle, die Interesse an der pflanzlichen Lebensweise haben. Mit dem Fest wollen wir so viele Menschen wie möglich erreichen und Neugier bei all denjenigen wecken, die noch nicht fleischfrei leben. Uns geht es vor allem darum, dass alle Spaß haben, gemeinsam feiern und nach Herzenslust vegan schlemmen. Wir erwarten mehr als 65.000 Besucher.

Wer organisiert das Vegane Sommerfest Berlin 2018?
Das Vegane Sommerfest Berlin wird organisiert von ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland), dem Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan und der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt. Unterstützt wird das Fest im Vorfeld und vor Ort von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)