Frau Ultrafrisch: “praktisch, lecker, schnell zubereitet und einfach ultragut!”

Janina - Geschäftsführerin von Fräulein Ultrafrisch
© Fräulein Ultrafrisch
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Fertiggerichte und Snacks haben bis heute mit einem schlechten Ruf zu kämpfen. Das liegt besonders daran, dass diese in der Vergangenheit gespickt waren mit Zusatzstoffen, Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern. Das sich Fertiggerichte und eine leckere, gesunde Ernährung aber nicht ausschließen müssen, beweist Janina Otto – Gründerin & CEO von “Frau Ultrafrisch”. 

Für alle, die Frau Ultrafrisch noch nicht kennen, würden Sie Ihre Produkte und das Unternehmen kurz vorstellen?
Mit Frau Ultrafrisch möchte ich eine ehrliche Alternative zu all dem bieten, was es “da draußen” gibt. Viele Lebensmittel, die in der Industrie produziert und im Supermarkt gekauft werden können, blenden uns Konsumenten mit falschen Versprechungen. Deshalb habe ich beschlossen – anders als Maggi, Knorr und Co. – ehrliche, praktische und vor allen Dingen leckere Fertiggerichte und Snacks anzubieten, die nur das versprechen, was sie auch wirklich halten. Wir bringen also eine Kombination auf den Markt, die es so für Fertiggerichte nicht gibt: praktisch, lecker, schnell zubereitet und einfach ultragut! Neben unseren Tütensuppen und Lunchgerichten, haben wir außerdem die einzigartigen Frau Ultrafrisch Smoothie Snacks im Sortiment!

Welche Kanäle nutzt „Frau Ultrafrisch” für den Vertrieb? 
Unsere Produkte kann man über unseren Online-Shop bestellen. Darüber hinaus gibt es unsere Fertiggerichte auch in einigen Denns-Bio-Supermärkten, sowie bei Edeka oder bei Kochhaus zu kaufen. Zudem werden unsere Suppen, Lunches und Snacks bereits erfolgreich in einigen Cafés und Hotels an die Leute gebracht. Auf unserer Homepage kann man auch noch mal ganz genau sehen, wo wir überall im Regal stehen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, auch Globetrotter und Vielreisende zu erreichen, da unsere Gerichte perfekt in jedes Gepäckstück passen.

Auf welche Kundengruppe zielen die Produkte ab?
Frau Ultrafrisch richtet sich an alle urbanen und modernen Menschen, die keine Zeit oder keine Lust haben, lange zu kochen und trotzdem etwas Leckeres und Ausgewogenes auf dem Tisch haben möchten. Unsere Gerichte sind perfekt für alle! Wir schließen keine Zielgruppe aus. Das heißt: Frau Ultrafrisch ist perfekt für Singles, Studenten sowie Unternehmensberater – oder auch Familien und Senioren.  Wir wollen einfach dabei helfen, gesund und easy durch den Tag zu kommen, auch wenn mal keine Zeit zum kochen ist.

Snacks und Suppen: Wieso eine solch “konträre” und diverse Produktentwicklung?
Mein Ziel ist es, dass man sich bald mit Frau Ultrafrisch ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag easy und schnell ernähren kann. Mit den Suppen und Lunch-Gerichten haben wir angefangen. Die kann man gut mittags oder abends essen. Obst & Gemüse zum mitnehmen, fand ich schon immer eine spannende Idee. In Form der Smoothie Keksen ist es uns gelungen, ein leckeres und spannendes Produkt als Snack zu entwickeln. Momentan arbeiten wir an unserer Frühstücks-Linie – und so kann man dann wirklich den ganzen Tag ultraeasy, ultralecker und ultragut essen!

Sind weitere Produkte für 2018 oder in den nächsten Jahren geplant?
Wie eben schon kurz erwähnt wird es bald eine Frühstückslinie geben. Außerdem sind weitere Suppen und Lunch-Gerichte in der Vorbereitung. Genaues verraten wir bald auf unseren Social Media Kanälen!

Wie sehen Sie die vegane Entwicklung im wirtschaftlichen Kontext? 
Alle Frau Ultrafrisch Produkte sind glutenfrei und vegetarisch, oft auch vegan. Ich persönlich finde ja, dass man sich nichts verbieten sollte, das Leben soll doch Spaß machen! Nichtsdestotrotz ist der Fleischkonsum auf unserer Welt enorm. Wir essen viel zu viel und vor allem unbewusst tierische Produkte. Das ist eine große Belastung für die Umwelt und wir, mit Frau Ultrafrisch, möchten leckere und fleischlose Alternativen dazu bieten. Wir zeigen, wie lecker vegetarisch und vegan ohne Chemie ist. Gerade vegetarische Convenience-Produkte enthalten oft viele Zusatzstoffe. Wir zeigen: Es geht auch anders.

Wie soll sich “Frau Ultrafrisch” in den nächsten 5 Jahren entwickeln?
Wir wollen viel bewegen und alle Menschen erreichen, die sich lecker, schnell und ausgewogen ernähren möchten! Dafür werden wir unser Sortiment ausweiten und bestehende Kategorien vergrößern. Wir wollen organisch wachsen und unser Frau Ultrafrisch Rundum-Sorglos-Paket in Zukunft auch international anbieten können. Aber vor allem wollen wir uns flächendeckend in Deutschland aufstellen. Kooperationen sind ein guter Weg für uns, unsere Marke bekannter zu machen. Außerdem sprechen wir zurzeit die Hotellerie, aber auch Büros an. Auch Chefs realisieren, dass ihre Mitarbeiter produktiver sein können, wenn sie in der Lunch-Pause etwas Gutes gegessen haben.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)