Greencoco: “Wir setzen seit Anbeginn auf lange, nachhaltige und persönliche Partnerschaften”

Jelena Stader-Koch – Pressesprecherin Green Coco Europe GmbH
© Green Coco Europe GmbH
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Ein Superfood, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut ist der Saft aus der jungen (grünen) Kokosnuss. Dieser besitzt viele gute Eigenschaften und kann dabei sehr nachhaltig produziert werden – genau das macht Green Coco Europe mit seiner Marke Dr. Antonio Martins. Wir haben von Jelena Stader-Koch – Pressesprecherin Green Coco Europe – mehr zum Konzept und den Vorteilen der Kokosnuss erfahren.

Wie ist die aktuelle Situation bei Ihnen im Unternehmen? 
Die Green Coco Europe GmbH ist seit über 16 Jahren europäischer Kategorieführer im Bereich Bio-Kokosnusssaft. Mit der Premium-Bio-Marke Dr. Antonio Martins schreibt sie seitdem Erfolgsgeschichte und positioniert sich zunehmend als Rohwarenexperte. Seit 2013 bis Heute ist der Umsatz aus Marke, Rohwarengeschäft und private label um ca. 81 Prozent gestiegen. Unsere Haupt-Vertriebsländer für unsere Premiummarke Dr. Antonio Martins sind Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Portugal, Italien, Spanien und die Schweiz.      

Was macht die Kokosnuss zu solch einer Power-Frucht?
Respekt. Sie sind gut informiert. Viele halten die Kokosnuss nach wie vor für eine Nuss. Aber das ist sie nicht. Es ist eine einsamige Steinfrucht, die vor allem in jungem Stadium sehr viel Fruchtsaft enthält. Mineralien wie Magnesium, Calcium und Kalium machen den Saft zu einem wahren Powersaft. Vor allem der Kalium-Gehalt ist pro 1 Liter mit 96 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfes für einen durchschnittlichen Erwachsenen bemerkenswert hoch. Anschaulicher: 250 ml Kokossaft enthält mehr Kalium als eine Banane, ist aber gleichzeitig auch Durstlöscher. Kalium ist wichtig für eine optimale Reizleitung des Herzens, es reguliert das Zellwachstum, den Blutdruck und das Säuren-Basen-Gleichgewicht. Es gibt Studien, die zeigen, dass eine erhöhte Kaliumzufuhr den Blutdruck senken und das Schlaganfallrisiko mindern kann. Im zweiten Weltkrieg und bei Naturkatastrophen wie dem Tsunami in Thailand wurde der Saft aus der jungen Kokosnuss sogar als Infusionslösung eingesetzt. Weil der Saft direkt aus der Kokosnuss absolut steril ist, keine bekannten Allergene enthält und seine Mineralstoffbalance der des menschlichen Körpers ähnelt. Außerdem? Kokossaft ist fettfrei und mit nur 11-19 kcal/100ml der Fruchtsaft mit dem niedrigsten Kalorien- und Zuckergehalt überhaupt.           

Wie groß ist derzeit das Interesse von Handelsketten an Ihrem Produkt?
Im Biohandel (u.a. denns, alnatura, basic, tegut) sind wir mit unserer Premiummarke Dr. Antonio Martins nahezu flächendeckend zu finden. Kokossaft wird immer populärer und ist kein Nischenprodukt mehr. Green Coco entwickelt nicht nur seine Marke Dr. Antonio Martins stetig fort, sondern stellt ihr Know-How im Bereich private labeling zur Verfügung – mit einem entscheidenden Vorteil: Die Abfüllungen finden in Deutschland statt. Ein Rohwarentransport aus den Kokosnussländern garantiert nicht nur einen geringeren CO2-Ausstoß, sondern die Abfüllung in Deutschland ermöglicht neben hohen kontrollierten Qualitätsstandards eine große Flexibilität: So ist die Rohware innerhalb von zehn Tagen nachfüllbar. Eigenmarken namhafter Handelsketten wie z.B. REWE und müller profitieren davon. Sie sind langjährige private label Kunden von green coco.

Wie stark entwickelt sich – national & international – gerade das Thema Kokosnusswasser / Kokosnusssaft?
Stark. Eine aktuelle Marktforschungsstudie von Arizton sagt dem Kokoswassermarkt europaweit bis zum Jahr 2023 ein Wachstum von 25 Prozent pro Jahr voraus.    

Am Markt ploppen immer neue Anbieter für Kokosprodukte auf. Wie schaffen Sie es sich gegen Konkurrenten zu behaupten?
Viele sind auf den Zug aufgesprungen. Das stimmt. Wir waren die Ersten, die Kokossaft aus der jungen Kokosnuss in Bio-Qualität und damit Premiumqualität nach Europa gebracht haben. Green Coco ist Pionier mit großer Erfahrung und damit verbunden einem sehr hohen Qualitätsanspruch an Produkt und die eigene Premiummarke Dr. Antonio Martins. Wir sind die einzigen auf dem deutschen Markt, die den Saft aus der jungen Kokosnuss anbieten. Das ist insofern wichtig, da nur der Saft aus der jungen Kokosnuss die zahlreichen ernährungsphysiologisch wertvollen Eigenschaften besitzt. Bei der reiferen Qualität sind wertvolle Bestandteile des Saftes bereits in das Fruchtfleisch gewandert und sind eben nicht mehr im Saft. Das muss der Konsument wissen. Was uns wichtig ist? Green Coco setzt seit Anbeginn auf lange, nachhaltige und persönliche Partnerschaften, unter anderem in Sri Lanka.

Vegetarier, Veganer & Flexitarier – Wie schätzen Sie die Zielgruppe und deren Entwicklung in den nächsten Jahren ein?
Die vegane Community wird immer größer. Das merkt man vor allem auf den Social Media Kanälen. Vegane Rezepte sind deutlich mehr als ein Trend. Konsumenten werden immer ernährungs- und qualitätsbewusster und auch die Zuckerdiskussion wird immer lauter. Wir haben im Übrigen eine wunderbare Lösung für Säfte, deren hoher Zuckergehalt den gesunden Nerv der Zeit nicht mehr trifft. Ein Mischverhältnis von 40 Prozent Kokossaft und 60 Prozent Orangensaft senkt den Kaloriengehalt um 10 Kalorien pro 100 ml. Die leichten und neutralen Eigenschaften des Kokosnusssaftes überdecken den Geschmack des Orangensaftes dabei nicht.

Sie haben schon ein recht breites Produktportfolio, wird es weitere Neuheiten in 2019 geben?
Gerade haben wir drei neue Dr. Antonio Martins Milchvarianten auf den Markt gebracht: Cocosnussmilch pur. Eine Variante mit grünem Matcha und Cocosnussmilch mit einer Extraladung Calcium (120 mg/100ml). 100 Prozent vegan und biozertifiziert. Natürlich ohne Gentechik. Für alle, die keine Kuhmilch trinken können oder mögen. Unsere Neuheiten 2019 präsentieren wir auf der Biofach – vom 13. – 16. Februar an unserem Messestand. Da lassen wir die Cocosnuss aus dem Sack…

Bis dahin kann ich nur so viel verraten: Unsere Innovation schmeckt cocotastisch und wir freuen uns auf zahlreichen Besuch in Halle 9 am Stand 226.    

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)