Im Interview mit Loryma: Inhaltsstoffe für eine Vielzahl von veganen Endprodukten

Henrik Hetzer _ Managing Director Loryma GmbH_copyright Crepel&Deiters
Henrik Hetzer, Managing Director Loryma GmbH © Crepel & Deiters

Loryma ist eine Marke der Crespel & Deiters Group, die auf die Entwicklung und Herstellung von weizenbasierten Food-Ingredients zur Optimierung industriell hergestellter Lebensmittel spezialisiert ist. vegconomist sprach mit Henrik Hetzer, Managing Director Loryma GmbH, über Produkte, Produktentwicklung und Marktentwicklung.

Mit welchen Produkten bedienen Sie den veganen Lifestyle?

Aus dem Rohstoff Weizen stellt Loryma Weizenstärken, funktionelle Mischungen und texturierte Weizenproteine her. Diese Inhaltsstoffe dienen der Lebensmittelindustrie für eine enorme Bandbreite von Anwendungen: Von Süß- und Backwaren über Convenience-Food bis zu veganen Fleisch- und Fischalternativen. Schlüssel für die Herstellung von vegetarischen Fleischprodukten ist die Extrusiontechnik: Zuerst werden die Proteine aus dem Weizen gelöst und dann unter Anwendung von Druck und Temperatur durch eine formende Öffnung gepresst. Neu ausgerichtet und stabilisiert entstehen Texturen, die die Struktur von unterschiedlichsten Fleischarten perfekt nachahmen. Sie lassen sich in verschiedenen Form- und Farbvarianten herstellen, sind geschmacks- sowie geruchsneutral und sorgen für ein authentisches Biss- und Mundgefühl.

Texturierte Weizenproteine dienen der Lebensmittelindustrie für eine enorme Bandbreite von Anwendungen © Crespel & Deiters

Welche Produkte laufen gerade besonders gut?

Plant Based Food ist ein Verbrauchertrend, der momentan eine steile Aufwärtsentwicklung erlebt. Hohe Nachfrage kommt nicht nur von Veganern und Vegetariern, sondern auch von Verbrauchern, die ihren Fleischverzehr aus gesundheitlichen, ethischen oder umweltpolitischen Überzeugungen reduzieren oder ersetzen wollen. Von daher sind unsere Lory® Tex Weizenproteine der ideale Ausgangsstoff für vegetarische und vegane oder auch Hybrid-Erzeugnisse. Nachfrage herrscht sowohl an traditionellen wie an modernen Gerichten. Die Weizentexturate lassen sich in unterschiedlichsten Formen und Farben herstellen. Unsere Extrudate sind daher passende Ingredients für eine Vielzahl von gewünschten Endprodukten. Ob ein Hersteller vegane Burger Patties, Meat Balls, Chicken Nuggets, Fischstäbchen oder Döner, Würstchen und Bratwürste produziert, alles ist möglich.

Produktentwicklung bei Loryma. © Crespel & Deiters

Welche Innovationen werden in diesem Jahr folgen?

Immer mehr Käufer wollen nachhaltige, gesunde und trotzdem einfach zuzubereitende Convenience-Produkte. Neben den Fleischalternativen bieten wir deshalb weizenbasierte Mischungen wie Lory® Bake Cereal Binder und Lory® Bake Muffin HP an. Mit diesen funktionellen Ingredients können Hersteller vegane Snacks entwickeln, die protein- und ballaststoffreich aber gleichzeitig zuckerarm sind. Beispiele sind low-carb Blueberry-Muffins sowie pikante und süße Proteinriegel und Cereal Bites.

 Was sind die Vorteile von Fleischersatzprodukten auf Weizenbasis?

Die Liste ist lang. Zuerst ist da der bio-dynamische Wert des ursprünglichen Agrarprodukts. Weizen ist ein heimischer und nachhaltiger Rohstoff, der multifunktional anwendbar ist. Die Weizenstärkeindustrie erreicht mit 99 % Ausbeute eine nahezu vollständige Verwertung. Durch die regionale Verfügbarkeit entstehen nur geringe Transportemissionen und während ihres Wachstums binden die Pflanzen große Mengen an CO2. Als texturierte Weizenproteine in industriell hergestellten Lebensmitteln optimieren sie den Nährwert, verlängern die Haltbarkeit und beugen damit Lebensmittelverschwendung vor. Der Proteingehalt im Endprodukt steigt, während der Kohlenhydratanteil sinkt. Weizentexturate sind also perfekt geeignet für den Trend nach gesundheitsbewussten Low-Carb/High-Protein-Produkten. Der Verzicht auf tierisches Eiweiß mindert den ernährungsphysiologischen Wert nicht. Der Mix aus unterschiedlichen pflanzlichen Proteinen versorgt den menschlichen Körper gleichwertig mit essentiellen Aminosäuren.

Wie wird sich der Markt für Fleischersatzprodukte auf Weizenbasis in den nächsten Jahren entwickeln?

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Lebensmittelverschwendung sind dauerhafte Themen, die nicht nur die Schlagzeilen im vergangenen Jahr bestimmt haben, sondern auch die Verbrauchernachfrage der Zukunft dominieren werden. Die Nachfrage der Konsumenten nach umweltverträglichen und hochwertigen Lebensmitteln wird weiter steigen. Hersteller sind gefordert darauf einzugehen und durch Fachwissen, Forschung und Innovation neue Lösungen anzubieten. Texturierte Weizenproteine sind hier ein idealer Partner, nicht nur durch Öko-Bilanz und Nährwert. Sie lassen sich sehr einfach verarbeiten und können als Inhaltsstoff in einer riesigen Bandbreite von Produkten eingesetzt werden.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.