TofuTown: “Marketing und „Influenza“ Zeugs oder Ähnliches können wir nicht”

tofutown bernd drohsin
Bernd Drohsin, Gründer und Geschäftsführer von TofuTown © Tofutown

Der STERN nannte ihn vor ein paar Jahren den deutschen Tofu-König. Er ist für seine Ecken und Kanten bekannt und bezeichnet sein Unternehmen trotz 60 Mio. Euro Jahresumsatz selbst als klein. Die Rede ist von Bernd Drohsin, dem Gründer und Geschäftsführer von TofuTown. Auf der Biofach stellte er nun den neuen pflanzlichen “The Bio Yonderburger” vor. Wir sprachen mit ihm über die Entwicklung des Geschäftes und des bioveganen Marktes, nachfolgend die ungeschliffenen Antworten.

Was macht den neuen The Bio Yonderburger aus?

Er ist Bio, das ist der ganz wesentliche Unterschied. Die Grundlage ist neben Bio-Champignons das von uns entwickelte Rohstoff-Produkt Ecoplant(r) Beef. Der Burger ist außerdem glutenfrei. Die Zutaten Liste ist sauber.

Wird dieser nur im Biohandel oder auch im Retail angeboten werden?

Unter Viana im Bio Handel und unter VeggieLife im Retail

Wie groß ist das Sortiment von TofuTown derzeit?

Viele Tofusorten, viele Pflanzenfleisch Produkte, Pflanzendrinks, Pflanzenkäse, Snacks, Healthy Sweets, auf der Biofach zeigen wir zum Beispiel eine neue gesunde Schoko Creme auf Basis von Ackerbohnen und Mandeln ohne Kristall Zucker und auch ansonsten nur mild gesüßt, CBD Lebens- und Genussmittel, Tiefkühlkost, Veggie Convenience, etc.

Wie groß ist das Unternehmen?

Klein, wir sind aus dem Hinterzimmer eines Bioladens heraus gegründet worden. Nach langen 40 Jahren heute bei knapp 60 Mio Euro Umsatz und 350 Kolleginnen und Kollegen. Reiner Hersteller. Entwicklungs- und Produktionsgetrieben. Marketing und „Influenza“ Zeugs oder Ähnliches können wir nicht.

In welchen Ländern ist TofuTown unterwegs?

EU, Australien, bisschen SEA mit Schwerpunkt Japan, USA mit einem noch kleinen eigenen quasi Konfektions-Standort für die Produktion von Pflanzenkäse und Aufschnitten im ländlichen Virginia.

Welche Marken gehören zu TofuTown?

Viana, VeggieLife, Soyatoo!, Blumenkind, Veggiestreet, NATURE TOM, Käpt’n Tofu und noch einige Unbekanntere.

Welche Innovationen werden 2020 auf den Markt kommen?

Neben dem Yonder Burger gibt es von uns Sandwichsalate, Feinkost Produkte für‘s Brot, für Sandwiches, zum Dippen oder die Gabel. U.a. auch mit Bio Alternativen zu Hühnchen oder Fisch. Bunte Tofusorten gibt’s neu von uns. Dann Hanftofu (Hanf und Soja bilden eine sehr schöne komplementäre Eiweiß Kombination). Wir haben uns außerdem viel mit CBD, dem Bruder des THC‘s beschäftigt und zeigen neue Produkte mit dieser interessanten, wenn man so will funktionalen Zutat. TOFUTOWN steigt in den Bio CBD Markt ein. Wir werden auch unsere „Gelassenheits Fit und Faul Marke“ mit Thomas D wiederbeleben. (Wenn Du hinfällst bleib einfach mal liegen)

Wie wird sich der biovegane Markt entwickeln?

Wir nennen uns nicht vegan, sondern wie unsere Amerikanischen Kollegen „plant based”, zu deutsch „pflanzlich” um keine ideologischen Gräben aufzureißen und uns auf unsere eigene Kompetenz nämlich die Bio-Nahrungsmittelproduktion zu beschränken. Wir veranstalten kein Kästchendenken und sind keine Freunde von “Labeln“. Vegetarisch und Bio wird vermutlich wichtig bleiben und evtl. sogar wichtiger werden. Die Zukunft ist für uns aber ziemlich unbekannt, sie besteht aus „Nicht Wissen“. Wir spekulieren wenig, sondern leben drauf los. Motto, keine Ambitionen.