VeganWelcome: “Wir gehen davon aus, dass der vegane Trend in der Hotellerie weiterhin an Fahrt gewinnt”

veganwelcome thomas klein
VeganWelcome-Gründer Thomas Klein © Veggie Hotels®

Das Online-Portal vegan-welcome.com bietet Reisewilligen seit 2015 ein stetig wachsendes, globales Verzeichnis an vegan- und vegetarisch-freundlichen Hotels, Pensionen sowie Seminar- und Gesundheitszentren. Die Hotel- und Gastronomiebranche hat unlängst den anhaltenden Trend zu mehr pflanzlichen und nachhaltigen Angeboten erkannt und richtet sich weltweit auf die veränderten Bedürfnisse und Ansprüche der Gäste aus. Wir sprachen mit dem VeganWelcome Gründer Thomas Klein über sein Online-Portal, veganes Reisen und den Einfluss des veganen Lifestyles auf die Entwicklung dieser Branche.

Was sind VeganWelcome-Hotels?
VeganWelcome als Kooperation vegan-freundlicher Hotels entstand aus der wachsenden Nachfrage von Gästen nach veganen Optionen im Hotel-Restaurant. Gleichzeitig haben auch viele Hoteliers den Trend zur veganen Küche erkannt und möchten auch ihre vegane Kundschaft zufriedenstellen.

Bereits 2011 gründete ich zusammen mit meiner Frau und einem engen Freund die Hotelkooperation VeggieHotels. Wir hatten es als Reisejournalisten und langjährige Vegetarier unterwegs oftmals nicht leicht mit der Verpflegung – denn was nützen die schönsten Zimmer und der lockende Pool, wenn man im Restaurant auf die Beilagen verwiesen wird? Eine umfangreiche Recherche brachte dann das Aha-Erlebnis: Es gibt sie! Hotels, in denen die Frage nach vegetarischen und veganen Speisen keine Verlegenheit auslöst, sondern Begeisterung.

Aus dem anfangs privaten Anliegen entstand so 2011 das Webportal www.veggie-hotels.de, das weltweit erste Verzeichnis rein vegetarisch- veganer Hotels, Pensionen sowie Seminar- und Gesundheitszentren, welches mittlerweile bereits weit über 500 Häuser rund um den Globus umfasst.

Damals war die vegane Welle erst am Anfang und noch nicht im Mainstream angekommen. Trotzdem erhielten wir immer wieder Anfragen von Hotels mit gutem Standard, die zwar nicht rein vegetarisch oder vegan waren, aber besonderen Wert darauf legten, ein verlässliches veganes Angebot für ihre Gäste bereitzustellen.

Daraus ist 2015 schließlich das Projekt VeganWelcome – www.vegan-welcome.com entstanden, welches vegan-freundlichen Hotels weltweit eine Präsentationsmöglichkeit bietet und vor allem auch Reisenden eine Orientierung gibt bei der Suche nach vegan-freundlichen Reiseangeboten.

Wie breit ist das Spektrum der Hotels?
Mittlerweile haben sich Hotels aus 22 Ländern VeganWelcome angeschlossen. Von Beach-Resorts, stylischen Alpenhotels, City-Hotels, bis hin zu kleinen exklusiven Landhäusern findet man für jeden Urlaubswunsch ein Angebot, bei dem Menschen mit veganem Lifestyle keine Abstriche machen müssen.

Wie entwickelt sich die Sparte VeganWelcome Hotels?
Sowohl die Anzahl der Hotels, die eine Zertifizierung als VeganWelcome-Hotel beantragen, als auch die Nachfrage bei den Gästen ist in kontinuierlichem Anstieg begriffen. Dies hängt sicher mit dem großen Zuspruch zusammen, die die rein pflanzliche Ernährung mittlerweile erhält. Und als vorausschauende Gastgeber sehen viele Hoteliers und Köche die vegane Ernährung auch als innovative Ergänzung ihres konventionellen Speiseangebotes an.

Erfreulich ist, dass nach der Auskunft vieler Hoteliers die rein pflanzlichen Angebote auch zunehmend von Gästen honoriert werden, die in Ihrem Alltag keine Vegetarier oder Veganer sind, aber im Urlaub gerne auf die gesunden, cholesterinfreien und eben rein pflanzlichen Alternativen zurückgreifen.

Hier spielt auch der hohe Standard eine Rolle, den die vegane Küche mittlerweile erreicht hat. Für den Gast bieten rein pflanzliche Gerichte Geschmackserlebnisse, die neben gesundheitlichen, ethischen oder ökologischen Vorteilen inzwischen sogar die Ansprüche verwöhnter Gourmets befriedigt.

Wie wird der vegane Lifestyle die Hotelbranche in den nächsten Jahren beeinflussen?
Wir gehen davon aus, dass der vegane Trend in der Hotellerie weiterhin an Fahrt gewinnt. Viele Küchenchefs verabschieden sich von einigen traditionellen, aber nicht mehr aktuellen Vorstellungen, dass z.B. Gemüse nur eine Beilage ist oder man immer Eier, Butter oder andere Milchprodukte verwenden muss, um ein gutes Produkt zu kreieren. Durch die veganen Angebote geben sie ihrer Küche eine moderne Ausrichtung und sprechen damit erfolgreich auch ein jüngeres Publikum an.

Wir hatten im letzten Jahr in Kooperation mit ProVeg einen veganen Kochworkshop mit Köchen aus ganz Europa veranstaltet. Hier zeigte sich sehr eindrucksvoll die große Neugier und Innovationsbereitschaft der Küchenprofis, engagiert neue Wege zu beschreiten.

Man kann also davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren pflanzliche Alternativen als Selbstverständlichkeit in die Hotelküchen einziehen und dass ohne Abstriche beim Geschmack viele tierische Inhaltsstoffe durch sinnvolle pflanzliche Alternativen ersetzt werden.

Auch in der Hotelausstattung ist einiges in Bewegung. Wie jüngst bei der neuen, vielbeachteten veganen Hotelsuite im Hilton Bankside London, ebenfalls Mitglied bei VeganWelcome, muss es nicht immer Leder und Daunen sein, wenn es um die Ausstattung geht. Auch hier gibt es zahlreiche vegane Alternativprodukte.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.