• BIOMILQ, Inc. sichert sich 21 Millionen Dollar und will die Forschung an Muttermilch aus dem Labor vorantreiben



    © BIOMILQ

    Das in North Carolina ansässige Biotechnologieunternehmen BIOMILQ, Inc. gibt den erfolgreichen Abschluss einer Serie-A-Finanzierung in Höhe von 21 Millionen US-Dollar bekannt, mit der das Unternehmen die Markteinführung von zellgezüchteter Muttermilch beschleunigen will. Federführend bei der Kapitalbeschaffung sind der dänische Life-Science-Investor Novo Holdings und das führende Clean-Tech-Unternehmen Breakthrough Energy Ventures. Weitere Unterstützung kommt von Blue Horizon, Spero Ventures, Digitalis Ventures, Green Generation Fund, Alexandria und Gaingels.

    “Wir sind begeistert, eine überzeichnete Serie A bekannt zu geben, aber noch mehr freuen wir uns über den Wert, der über das Kapital hinaus von unseren neuen Investoren hinzugefügt wird”, sagte Michelle Egger, CEO und Mitgründerin von BIOMILQ. “Jeder Partner bringt technisches Fachwissen, Leidenschaft für die menschliche und planetare Gesundheit und den Glauben an von Frauen gegründete Unternehmen mit.”

    Die Auswahl der Investitionspartner erfolgte zum Teil auf der Grundlage der Übereinstimmung mit den Grundwerten von BIOMILQ: weibliche Führung innerhalb des Fonds, ein Portfolio mit vielfältigen Gründern und ein internes Mandat für positive Auswirkungen auf die Welt.

    © Paulista – stock.adobe.com

    “Michelle und ich haben BIOMILQ auf der Grundlage klarer Überzeugungen gegründet. Es bedurfte einer sorgfältigen Planung und des Aufbaus von Beziehungen, um eine Gemeinsamkeit in der Mission unserer Partner zu finden”, so Leila Strickland, CSO und Mitgründerin von BIOMILQ. “Während wir den Kreis der möglichen Partner eingegrenzt haben, haben wir bereits die Auswirkungen der Forderung nach einer repräsentativeren Welt des Risikokapitals gesehen.”

    Das Unternehmen hat in diesem Jahr bekannt gegeben, dass es mit Hilfe einer firmeneigenen Technologie in der Lage ist, menschliche Milch außerhalb des Körpers zu produzieren. Diese zusätzlichen Mittel werden die Prozessentwicklung und -optimierung beschleunigen und die vollständige Vermarktung in den nächsten 4 Jahren ermöglichen.

    © andreysha74 – stock.adobe

    Novo Holdings, ein führender internationaler Life-Science-Investor mit Schwerpunkt auf der Schaffung langfristiger Werte, unterstützt BIOMILQs Mission, menschliche Milch außerhalb des Körpers zu produzieren, mit seiner umfangreichen Markterfahrung und seinem technischen Know-how. Breakthrough Energy Ventures und Blue Horizon, ein führendes Unternehmen im Bereich der Lebensmitteltechnologie, teilen die Mission von BIOMILQ, das menschliche Potenzial zu erschließen, indem sie den Eltern mehr Ernährungsoptionen bieten.

    “Novo Holdings hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen wachsenden und positiven Einfluss auf Gesundheit, Wissenschaft und Gesellschaft auszuüben. Wir freuen uns, BIOMILQ auf seinem Weg zur Pionierarbeit in der Brustbiotechnologie zu unterstützen und wollen unser wissenschaftliches Wissen, unser operatives Know-how und unser globales Netzwerk nutzen, um die Fähigkeit des Unternehmens zu stärken, mit seinen Produkten Leben zu verbessern”, sagte Kartik Dharmadhikari, Partner bei Novo Growth, einem Teil von Novo Holdings.

    “Wir sind stolz darauf, Partner wie Gaingels gewonnen zu haben, die uns dabei helfen, vielfältige Kandidaten für unser Team und den Vorstand zu finden. Der Green Generation Fund ist der erste ausschließlich von Frauen geführte Fonds in Europa und ein Beispiel dafür, dass von Frauen gegründete Finanzierungsrunden mit den Schwergewichten der [Risikokapital-]Welt konkurrieren können”, ergänzt Egger. “Spero stellt die Unterstützung vielfältiger Gründerteams in den Mittelpunkt seines Programms, und Digitalis verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Säuglingsernährung und der Verbesserung der menschlichen Gesundheit.”

    Mehr zum Unternehmen unter www.biomilq.com.

     

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address