• Anzeige
  • EDEKA startet Apeel-Kampagne mit neuem TV-Spot



    © EDEKA

    Unter dem Slogan „Länger genießen, weniger wegwerfen“ startet EDEKA eine neue Informationskampagne zum innovativen Apeel-Verfahren, das die Haltbarkeit von Obst und Gemüse verdoppelt und damit wirksam zum Kampf gegen Foodwaste beiträgt. Kern der Kampagne ist ein neuer TV-Spot, der auf allen reichweitenstarken TV-Sendern zu sehen ist. Nach dem unterhaltsamen „Faultier-Spot“ aus dem Jahr 2020 stellt der neue Spot die bislang in Deutschland erhältlichen Apeel-Produkte ins Rampenlicht: Avocados, Orangen, Mandarinen, Clementinen, Grapefruits und Zitronen bleiben dank Apeel rund doppelt so lange haltbar und frisch.

    Begleitet wird der TV-Spot unter anderem mit Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram und YouTube sowie im Handzettel und mit Plakaten am Point of Sale. Das Key-Visual zeigt auf einen Blick alle Produkte, die EDEKA, Netto Marken-Discount und Marktkauf bereits mit dem Apeel-Schutz­mantel in die Obst- und Gemüseabteilungen ihrer Märkte gebracht haben. Zudem werden die Kundinnen und Kunden auch auf die Apeel-Website hin­gewiesen, auf der sie mehr über die Schutzhülle auf pflanzlicher Basis und ihre Wirkung erfahren können.

    © EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

    Doppelt so lange haltbar

    Jedes Obst oder Gemüse verfügt über eine Haut oder eine Schale, die es schützt und frisch hält. Die Apeel-Schutz­hülle auf pflanzlicher Basis verleiht der Oberfläche eine Art zweite Haut, durch die weniger Wasser aus dem Inneren durch die eigentliche Schale ver­dunsten und zugleich weniger Sauerstoff von außen eindringen kann. Dadurch entsteht ein optimales Mikroklima und die Frucht kann weiter atmen. Der Reifungs­prozess wird somit stark verlang­samt, wodurch die Apeel-Produkte bei gleichbleibend hoher Qualität und unverändertem Genusserlebnis rund doppelt so lange frisch bleiben können.

    Schutzhülle auf pflanzlicher Basis

    Apeel besteht aus Fetten, die in den Scha­len, Samen sowie im Fruchtfleisch sämtlicher Früchte- und Gemüsesorten enthalten sind. Somit besteht die Apeel-Schutzschicht aus Komponenten, die auch im Rahmen einer nor­malen Ernährung regelmäßig verzehrt werden. Damit unterscheidet sich Apeel grundsätzlich von Ansätzen, bei denen ein synthetisch her­gestelltes Zuckerderivat aufgetragen wird.

    Kampf gegen Foodwaste

    Durch die Verlängerung der Haltbarkeit von frischem Obst und Gemüse trägt die essbare Apeel-Schutzhülle dazu bei, Lebensmittel­verschwendung entlang der gesamten Lieferkette bis zum Verbraucher zu reduzieren. Gemeinsam arbeiten der EDEKA-Verbund und Apeel daran, weitere Obst- und Gemüsesorten mit Apeel in Deutschland auf den Markt zu bringen und damit einen Beitrag zur Lebensmittelwertschätzung und Ressourcenschonung zu leisten.

    Mehr Informationen auf www.edeka.de/apeel.

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address