Globaler Markt für kultiviertes Fleisch mit guten Aussichten

kulitivertes Fleisch (in-vitro-fleisch) im Labor
© tilialucida – stock.adobe.com

Nach einem aktuellen Prognosebericht des Marktanalysten “Markets and Markets” wird dem globalen Markt für “kultiviertes Fleisch” ein robustes jährliches Wachstum von 4 Prozent vorhergesagt. In drei möglichen Szenarien versuchen die Forscher den aktuell noch schwer einschätzbaren Markt zu analysieren, dem sie insgesamt jedoch eine positive Zukunft prognostizieren.

Der aktuelle Marktforschungsbericht zu kultiviertem Fleisch untersucht den Prognosezeitraum von 2018-2027. Demnach könnte der Weltmarkt im Jahr 2021 auf circa 15,5 Millionen US-Dollar und bis 2027 auf ganze 20 Millionen US-Dollar anwachsen. Grundsätzlich ist der Markt für kultiviertes Fleisch noch immer stark von Forschung und Entwicklung geprägt. Neben einigen, schon relativ etablierten Playern, die den Markt momentan dominieren, mischen viele kleinere innovative Start-ups mit, die auch von großen Investoren unterstützt werden.

Die aktivste Region in diesem Sektor wird weiterhin Nordamerika bleiben. Vorreiter für In-Vitro-Fleisch sind hier beispielsweise “Just Inc”. und “Memphis Meat”. Andere erfolgreiche Unternehmen sind z.B. das japanische “Integriculture Inc”., sowie das israelische Start-up “SuperMeat”, welches mittlerweile sogar von “Wiesenhof” mitfinanziert wird. Speziell in Nordamerika, aber auch andernorts, lässt sich im Bereich kultiviertes Fleisch ein steigendes Investitionsinteresse feststellen, da viele diesem neuen Produkt zukünftig gute Marktchancen zuschreiben.