Markt & Trends

Der Einzelhandelsumsatz mit pflanzlichem Fleisch könnte im Jahr 2030 118 Milliarden Dollar erreichen

Umsatz pflanzliches Fleisch Molkereialternativen
© aamulya – stock.adobe.com

Eine Analyse von Bloomberg Intelligence zeigt, dass der Einzelhandelsumsatz mit pflanzlichem Fleisch bis 2030 $118 Milliarden erreichen könnte

“Ernährungsbezogene Verbrauchergewohnheiten kommen und gehen oft als Modeerscheinungen, aber pflanzliche Alternativen sind da, um zu bleiben – und zu wachsen. Die wachsende Anzahl von Produktoptionen in der pflanzlichen Industrie trägt dazu bei, dass pflanzliche Alternativen für Verbraucher auf der ganzen Welt zu einer langfristigen Option werden” – Jennifer Bartashus, Senior Analystin für Grundnahrungsmittel bei Bloomberg Intelligence.

Der Umsatz mit pflanzlichen Fleischalternativen boomt

Wenn der Absatz und die Marktdurchdringung von Fleisch- und Milchalternativen weiter steigen, hat die pflanzliche Lebensmittelindustrie nach dem vorliegenden Bericht das Potenzial, sich als praktikable Option in Supermärkten und Restaurants gleichermaßen durchzusetzen. Fleisch- und Molkereialternativen könnten im nächsten Jahrzehnt sogar 5 % bzw. 10 % ihres jeweiligen Weltmarktanteils erreichen. 

Nach einer Analyse von Bloomberg Intelligence könnte der weltweite Markt für pflanzliche Fleischalternativen bis 2025 auf 28 Milliarden Dollar anwachsen. Bis 2030 könnte der Markt sogar einen Wert von bis zu 74 Mrd. USD erreichen, wenn das Umsatzwachstum und die Marktdurchdringung ähnlich hoch sind wie bei pflanzlicher Milch.

© sheilaf2002 – stock.adobe.com

Pflanzliches Fleisch machte im Jahr 2020 nur 0,3 % des gesamten Fleischumsatzes aus, aber das Wachstum beschleunigt sich, da die Produktverfügbarkeit steigt, das Bewusstsein der Verbraucher wächst, die Preise sinken und die wahrgenommenen gesundheitlichen und nachhaltigen Eigenschaften an Beliebtheit gewinnen. Sollten diese Faktoren stärker als erwartet zum Tragen kommen, könnte der Einzelhandelsumsatz mit pflanzlichem Fleisch im Jahr 2030 118 Milliarden US-Dollar erreichen, heißt es in dem Bericht. Ein langsamerer Aufschwung, der durch regulatorische Fragen und Versorgungsengpässe eingeschränkt wird, könnte zu einem Marktvolumen von 37 Milliarden Dollar führen.

Auch der Markt für pflanzliche Molkereiprodukte zeigt weiterhin Potenzial

“Der Markt für pflanzliche Molkereiprodukte ist zwar ein reiferes Segment, doch Bloomberg Intelligence geht davon aus, dass die Kategorie das Potenzial hat, bis 2030 ein Volumen von 62 Mrd. USD zu erreichen, verglichen mit 23 Mrd. USD im Jahr 2020 – und damit einen Anteil von 10 % am gesamten Molkereimarkt, verglichen mit 4,5 % im Jahr 2020” – Bloomberg Intelligence.

Das Wachstum dieses Marktes wird durch neue Rezepturen und Produkte wie Speiseeis auf pflanzlicher Basis, Käse, saure Sahne und Butter sowie durch die wachsende Besorgnis der Verbraucher über Gesundheit und Nachhaltigkeit begünstigt. Nahezu 75 % der Weltbevölkerung leidet dem Bericht zufolge an Laktoseintoleranz, was die Nachfrage nach alternativen Milch- und Molkereiprodukten nachhaltig fördert. Demografische und industrielle Katalysatoren sollten dazu beitragen, dass Wachstum von pflanzlichen Alternativen zu beschleunigen und die Kategorie als langfristigen Trend gegenüber einer Modeerscheinung abzugrenzen, so der Bericht von Bloomberg.

© Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.

 

Dazu gehören beispielsweise die Ausweitung der Einzelhandelsvertriebsstellen, das wachsende Interesse der Verbraucher an einem gesünderen Lebensstil, ein beständigeres Angebot, da die Unternehmen ihre Prognosen und Produktionskapazitäten verbessern, eine bessere Verfügbarkeit von Rohstoffen, das Erreichen der Preisparität mit herkömmlichen Produkten und laufende Versuche in Restaurants, so der Bericht.

Mehr Informationen zum Bericht unter www.bloomberg.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

plant based world expo logo99

Messen & Events
Plant Based World Europe in London: Noch freie Plätze auf dem geförderten BMEL-Gemeinschaftsstand

ahead burghotel

Messen & Events
Vegemotion: Netzwerktreffen für Unternehmer aus der veganen Foodbranche ist online

Biobäckerei Gottschaller

Ingredients
Im Interview mit dem Gottschallerhof: Landwirtschaftlicher Traditionsbetrieb mit Biobäckerei wird biozyklisch-vegan

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice
SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews
Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews
Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”