Materialalternativen

Erster Online-Farbmischservice: Mainzer Startup Mynt digitalisiert den Farbenmarkt

mynt myx match
© Mynt GmbH

Mynt-Wandfarben werden nachhaltig, vegan und smart produziert.

Das Mainzer Startup Mynt präsentiert mit „Myx+Match” eine Tech-Innovation für Wandfarben und Lacke: Der erste vollständig digitale Farbmischservice in Europa ermöglicht es Kunden, über 100.000 Farbtöne individuell und online per Smartphone, Tablet oder PC mischen zu lassen. Neben einer Suche nach Farbnamen und -codes können auch Fotos als Farbreferenz genutzt werden.

„Mit Myx+Match können sich alle Menschen ihr trautes Heim genauso streichen, wie sie es möchten – und das mit Farben aus natürlichen Inhaltsstoffen, die ein Leben lang halten”, sagt Mynt-Mitgründer Felix Dannich.

mynt startup gründer
Mynt-Gründer Felix Dannich und Mark Shif © Mynt GmbH

Nachhaltig, vegan und smart

Mynt verwendet in seiner innovativen Farbrezeptur natürliche, vegane und vollständig biologisch abbaubare Inhaltsstoffe, während rund 95 Prozent der in Deutschland verkauften Wandfarben Bindemittel, Füllstoffe und Farbpigmente auf Erdölbasis enthalten. „Nahezu jede im Baumarkt verkaufte Farbe hinterlässt einen deutlich zu großen CO2-Fußbadruck, sorgt für erhebliche Umweltbelastungen und ist nicht mehr rückführbar in den biologischen Kreislauf”, so Mynt-Mitgründer Mark Shif. „Dispersionsfarben aus biologischen Inhaltsstoffen helfen der Umwelt – zudem sorgen sie für eine bessere Wohnraumgesundheit und hinterlassen nach dem Anstrich keinen unangenehmen Geruch. Es ist unser Ziel, echte Nachhaltigkeit zum neuen Interior-Standard in Europa zu machen.”

Als eine der ersten Direct-To-Consumer-Marken verzichtet Mynt auf den stationären Verkauf und setzt auf einen eigenen Onlineshop. Der D2C-Ansatz spart einerseits Händlermargen und ermöglicht vergleichsweise niedrige Preise für eine sehr hohe Produktqualität. Andererseits bietet die Verbindung der Online- und Offline-Welt viele Möglichkeiten, um die Auswahl und den Kauf von Wandfarben zu vereinfachen. Mynt verschickt auf Wunsch beispielsweise große, selbstklebende Farbmuster, die mit echter Farbe bestrichen sind und einen wirklichen Eindruck vermitteln, wie die Farbe aussieht und in der Umgebung wirkt.

„Im Onlineshop können aktuell 50 Trendfarben bestellt werden – und wem das nicht reicht, kann sich ab sofort seine Wunschfarbe mit Myx+Match einfach und bequem von der Couch mischen lassen, ohne in den Baumarkt oder zum Fachhandel fahren zu müssen”, so Mark.

mynt mix match
© Mynt GmbH

Farbe erkennen – auch per Foto

Grundlage der smarten „Myx+Match”-Technologie ist ein von Mynt selbstentwickelter Algorithmus. Dieser ermöglicht den Nutzern, die gewünschte Farbe auf drei Wegen zu finden: Erstens können Namen von Farben und Farbtönen gesucht werden – auch die anderer Marken und Hersteller, um sie mit natürlichen Inhaltsstoffen originalgetreu nachzumischen. Zweitens können Farbcodes nach RAL, RGB oder HEX numerisch eingegeben oder wie bei klassischer Grafiksoftware visuell ermittelt werden. Drittens können Fotos hochgeladen werden, aus denen ein Farbton entnommen wird.

Sollte es aus technischen Gründen nicht möglich sein, einzelne Farbtöne zu mischen, schlägt Myx+Match die farblich naheliegendste Alternative vor. Alle Farben werden innerhalb von ein bis zwei Werktagen kostenfrei in Deutschland geliefert.

„Mit diesem neuen Feature erweitern wir noch einmal deutlich unser Farbspektrum und schaffen den bisher bequemsten Weg der Farbauswahl”, sagt Felix. Dabei sei Myx+Match nicht nur für Privatkunden gedacht – auch Maler, Architekten und Interior Designer können von dem Tool profitieren. „Es wird Zeit, dass der Markt für Farben ein bisschen aufgemischt wird”, ergänzt Mark, „denn noch wird hier größtenteils weder nachhaltig noch digital gearbeitet – bis jetzt.”

Weitere Informationen finden Sie unter www.mynthome.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

the vegan warehouse logo

Fashion & Beauty

The Vegan Warehouse bringt die meistverkauften Handtaschenmodelle in einer Reihe neuer Farben auf den Markt

more than vood

Food & Beverage

MORE THAN VOOD startet Crowdfunding, um den Heimtiermarkt zu revolutionieren

every gerichte

Food & Beverage

Soulfood-Küche für den Herbst & Winter: Die neuen veganen Kreationen “Green Dal” und “Karma Korma” von Every.

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”