Messen & Events

Netzwerk BioÖkonomie als Innovationsnetzwerk des Jahres geehrt

preisverleihung in berlin
Bei der Preisverleihung in Berlin – von links: EurA-Netzwerkkoordinator und -Vorstandsmitglied Dr. Manfred Rahe, Dr. Franziska Brantner, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, EurA-Vorstand Gabriele Seitz und BioÖkonomie-Netzwerkmanager Thilo Riehl © AiF Projekt GmbH

ZIM-gefördertes Technologienetzwerk unter Regie der EurA AG setzt auf die Gewinnung von biobasierten Produkten.

Nachhaltig erzeugte pflanzliche Rohstoffe können als Basis zur Herstellung neuer Produkte in verschiedensten Industriebereichen dienen. Das Innovationsnetzwerk BioÖkonomie entwickelt entsprechende Verfahren, um Pflanzen in hochwertige, industriell nutzbare Rohstoffe umzuwandeln. Für die hervorragende Netzwerkarbeit und die besonders erfolgreiche Nutzung der Ergebnisse der im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) geförderten FuE-Projekte wurde die EurA AG, Ellwangen, stellvertretend für die im Netzwerk organisierten Partner am 23. Juni 2022 durch den Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz mit der Auszeichnung „ZIM-Netzwerk des Jahres“ gewürdigt.

Aus dem Netzwerk sind Forschungs- und Entwicklungsprojekte hervorgegangen, die als Basis insbesondere zur Herstellung neuer Produkte in der Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie und für verschiedene Bereiche der chemischen Industrie dienen.

In dem aus 17 Unternehmen bestehenden ZIM-Netzwerk wurden z. B. neue Wertschöpfungsketten und Anbaukonzepte für Pflanzen geschaffen, die bisher nur in entfernten Ursprungsregionen wachsen konnten. Diese Pflanzen lassen sich als Rohstoffquelle jetzt auch in Deutschland anbauen und verarbeiten. Das verbessert die CO2-Bilanz der gewonnenen Rohstoffe erheblich, da lange Transportwege entfallen.

zim logo
© Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Zu den Resultaten gehört u. a. die Etablierung einer Wertschöpfungskette für die in Südamerika beheimatete Knollenfruchtart Yacon. Auf Basis der im Netzwerk gewonnenen Forschungsergebnisse wurden Möglichkeiten zum Anbau und zur Verarbeitung der Pflanze entwickelt. In einem anderen Kooperationsprojekt stand Chia im Vordergrund: Die Samen der Pflanze besitzen ein hohes Nährwertspektrum. Im Projekt gelang es, Methoden und Techniken für den Anbau von Chia unter gemäßigten klimatischen Bedingungen zu finden. Ein besonderer Projekterfolg liegt in der Zulassung der ersten deutschen Chia-Sorte „Juana“ in 2021. Die robuste Sorte kann nach einem erfolgreichen Testanbau nun regulär angebaut werden. Chia-Samen und Yacon eignen sich aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften besonders als funktionelle Nahrungsmittel.

Die ZIM-Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums ermöglichte es, Partner mit ganz unterschiedlichen Kompetenzen zusammenzubringen. Synergien und Know-how-Transfer sichern den Unternehmen langfristig Wettbewerbsvorteile und Markzugänge. Entwicklungen wurden durch die Kooperation im Netzwerk schneller vorangetrieben und der Markteintritt früher erreicht. In verschiedenen Bereichen positionierten sich einzelne Unternehmen sogar als Marktführer.

Das Netzwerk BioÖkonomie ist nach Ende der Förderung weiterhin aktiv und besteht als projekt- und auftragsbezogene Arbeitsgemeinschaft mit 17 Netzwerkpartnern aus Deutschland weiter. Aus dem Netzwerk wurden im ZIM 8 Forschungsprojekte mit insgesamt 25 Teilvorhaben gefördert. Das letzte wurde im März 2021 abgeschlossen. Aus dem Netzwerk sind bisher insgesamt zwölf marktfähige Produkte hervorgegangen.

Die Innovationsberatung EurA steht den Netzwerkpartnern auch nach Ende der Förderphase beratend zur Seite. Gemeinsam wurden weitere Entwicklungsprojekte angestoßen, die auf den bisherigen Ergebnissen aufbauen. Weitere Informationen auf www.eura-ag.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

molkerei müller kampagne

Marketing & Medien
Molkerei Müller: Neue Online-Kampagne “What the Vegan“ gestartet

Dr. Budwig Streichfette

Food & Beverage
Dr. Budwig launcht neues Sortiment an veganen Omega-3 Bio-Streichfetten

onego bio perfect day

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie
Perfect Day gibt Gründung eines neuen Geschäftsbereichs sowie neue Partnerschaft mit Onego Bio bekannt

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”