Fleisch- und Fischalternativen

ANUGA 2021: Biomarke followfood bringt mit KLIMO klimapositives Bio-Erfrischungsgetränk auf den Markt

Kräftiger Ausbau der Produktpalette/followfood unterstreicht mit zahlreichen neuen Produkten Anspruch, zur nachhaltigsten Bio-Marke zu werden Zur ANUGA 2021 präsentiert der nachhaltige Lebensmittelpionier vom Bodensee eine große Auswahl neuer Produkte. So bringt followfood mit KLIMO ein klimapositives Bio-Erfrischungsgetränk ohne Zuckerersatz neu auf den Markt. Im Segment der Bio vegetarischen und Bio veganen Tiefkühlgerichte kommen followfood Bio Pizzettas, Bio Flammkuchen und Bio Spinat-Käse-Stäbchen sowie Bio FREI!BÄLLCHEN. Verbraucher können über den Tracking-Code, der …

más

followfood logo
Unternehmen & Portraits

32% Wachstumsplus: followfood mit Rekord-Geschäftsjahr 2020

Biomarke erzielt über 73 Mio. Euro Umsatz / Marke followfish unter nationalen Top-3-TK-Fischmarken / Sehr gute Entwicklung bei TK-Biopizzen und veganen TK-Biogerichten / Investitionen in Klimaschutz-Projekte steigen substanziell

Mit über 73 Mio. Euro Umsatz legte followfood, der nachhaltige Lebensmittelpionier vom Bodensee, in 2020 ein Rekord-Geschäftsjahr weit über Plan hin. Trotz Corona-Pandemie, Wegfall von Umsätzen im Außer-Haus-Bereich und starkem Wettbewerb wuchs der Erfinder des Tracking-Codes zur Offenlegung von Lieferketten und Ökobilanzen der jeweiligen Produkte um 32% im Vergleich zum Vorjahr. Auch das EBIT konnte deutlich gesteigert werden und liegt nach vorläufigen Geschäftszahlen bei 4,5 Mio. Euro (2019: 2 Mio. Euro). Die beiden Marken followfish und followfood waren erneut Treiber des Wachstums. Beide Marken konnten je 50% beim Absatz zulegen. followfish rückt sogar erstmals in die Top-3 der größten nationalen Tiefkühl-Fischmarken auf. Für 2021 erwartet das Unternehmen erneut ein deutliches Wachstum.

más

followfood followfish logo 1
Gesellschaft

followfood gründet als erster Lebensmittelhändler Bodenretter-Fond, um Bio-Landwirtschaft noch besser zu machen

Das Unternehmen followfood aus Friedrichshafen gründete vor kurzem einen für Deutschland einmaligen Bodenretter-Fond zur Verbesserung der ökologischen Landwirtschaft. Während bereits bestehende Projekte konventionelle Landwirtschaft in Bio-Betriebe umzuwandeln helfen, will followfood die ökologische Landwirtschaft weiter entwickeln. Ziel ist es, die nachhaltige Landwirtschaft deutlich über den EU-Bio-Standard hinaus auszurichten. Bereits im ersten Jahr werden mindestens 50 000 Euro dafür ausgeschüttet. In den Bodenretter-Fond fließen fünf Cent pro Packung der neu eingeführten followfood Bio-Tiefkühlgemüse. Weitere Produkte, deren Teilerlöse in den Fond gehen, folgen im Frühjahr.

más