• Anzeige
  • 40 Mio. $ für Myzel-Food Hersteller aus den USA



    © Atlast Food Co.

    Atlast Food Co., ein Lebensmittelunternehmen für pflanzliches Fleisch auf Pilzbasis, gab jungst eine 40-Millionen-Dollar-Runde der Serie A bekannt, um pflanzliches Fleisch im Stück zu entwickeln und an Partner auf der ganzen Welt zu liefern, einschließlich der direkten Belieferung der Verbraucher durch die eigene Marke MyEats.

    Viking Global Investors führte die Runde an, mit Beteiligung von 40 North, AiiM Partners, Senator Investment Group, Stray Dog Capital, Footprint Coalition Ventures und anderen. Ebenfalls beteiligt waren die Leiter und Gründer von Lebensmittel- und CPG-Unternehmen, darunter Applegate, Stonyfield und Whole Foods. Diese Finanzierung wird die weitere Entwicklung und Skalierung der Technologie und des Teams unterstützen.

    © Atlast Food Co.

    “Diese Investition wird es uns ermöglichen, die unglaubliche Nachfrage nach unserem Produkt zu befriedigen”, sagte Stephen Lomnes, Präsident von Atlast Food Co. “Wir bauen die größte Myzel-Produktionsanlage in den USA, um den Verbrauchern landesweit eine schmackhaftere Alternative zu ihren bevorzugten tierischen Proteinen zu bieten.”

    Der Großteil des heute verkauften Fleisches – wie Speck, Hühnerbrust und Steak – wird als “ganzes Stück” bezeichnet, doch die meisten pflanzlichen Fleischsorten sind gemahlene, extrudierte Analoga ihrer tierischen Gegenstücke und nur wenige bieten das Erlebnis, die Textur und das Geschmacksprofil von Fleisch aus ganzem Stück. Atlast geht eine Partnerschaft mit dem Pionier in der Myzeltechnologie, Ecovative, ein, um seine derzeitigen Produktionskapazitäten zu erweitern und Partner in der CPG-, Foodservice- und Lebensmittelindustrie mit Fleisch auf pflanzlicher Basis zu beliefern, das aromatisiert werden kann, um dem Verbraucher ein kompromissloses Erlebnis zu bieten. Diese Investition wird sowohl den Entdeckungs- als auch den Produktionsprozess für Atlast und MyEats beschleunigen, indem sie den Aufbau der weltweit größten Farm für Luftmyzelium unterstützt.

    “Atlast schafft eine neue Kategorie von pflanzlichen Lebensmitteln, indem es Optionen in ganzen Stücken anbietet. Mycelium, die einzigartige Zutat von Atlast, ist nahrhaft, vielseitig und skalierbar – die Verbraucher sollten sich darauf einstellen, viel mehr Mycelium in ihren Geschäften und auf ihren Tellern zu sehen”, sagte Lisa Feria, CEO von Stray Dog Capital.

    “Ich habe die letzten dreißig Jahre damit verbracht, nachhaltiges Fleisch zu den Verbrauchern im ganzen Land zu bringen. Das Team von Atlast erweitert diese Mission für das 21. Jahrhundert, um den heutigen Marken und Verbrauchern neue pflanzliche Alternativen zu bieten, die die Textur und den Geschmack von ganzem Fleisch imitieren”, sagte Stephen McDonnell, Gründer von Applegate Farms.

    © Atlast Food Co.

    Während die Akzeptanz von pflanzlichen Alternativen bei den Verbrauchern sprunghaft angestiegen ist, konnte keines der bestehenden Produkte das multisensorische Erlebnis des Verzehrs eines ganzen Stücks Fleisch nachahmen. Aktuelle Angebote auf dem veganen und vegetarischen Markt konnten die karamellisierte, reichhaltige braune Kruste, die durch das richtige Anbraten entsteht, den zarten, saftigen Kern und das Mundgefühl mit den fettigen und herzhaften Aromen, die beim Kauen entstehen, nicht wiedergeben, so die Presseinfo. Das erste Produkt von MyEats ist ein pflanzlicher Speck, der den Geschmack, das Knuspern und das Brutzeln von Schweinespeck bietet, aber aus nur sechs Zutaten hergestellt wird.

    “Wenn Sie Speck und den Planeten lieben, hat Atlast eine Lösung mit sechs Zutaten geschaffen, um das eine zu genießen, ohne das andere zu schädigen. Atlast hat ein großartiges Team, einen starken Geschäftsplan und die volle Unterstützung meiner Kunekune-Schweine, Ladybug und Pops”, sagte Robert Downey Jr., Gründer von FootPrint Coalition Ventures, das Anfang 2021 ins Leben gerufen wurde, um bahnbrechende Technologien zu beschleunigen, die sich mit den größten ökologischen Herausforderungen der Welt befassen.

    Die Ankündigung kommt nach einem Jahr mit immensem Wachstum für Atlast. Das Unternehmen brachte sein erstes Produkt im November 2020 in die Verkaufsregale und arbeitet bereits mit großen Marken zusammen, um sein pflanzliches Speckprodukt im kommerziellen Maßstab anzubieten.

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address