„Fisch vom Feld“ – der erste vegane Fisch von FRoSTA Foodservice

Bild: Frosta

Der Markt für „Plant-Based“ Produkte boomt und erzielt schon heute in Deutschland einen Umsatz von 1 Mrd. Euro. In der Betriebsverpflegung wählen bereits über die Hälfte der Gäste vegane oder vegetarische Gerichte. Gerade junge Menschen ernähren sich immer bewusster und erwarten auch in der Gastronomie vegetarische oder vegane, „plant-based“ Alternativen zu Fisch und Fleisch. Bisher beschränkt sich das Angebot im Markt vor allem auf Alternativen für Fleisch und es gibt kaum Angebote ohne eine Fülle an Zusatz- und Aromastoffen.

Unter dem Motto „Geerntet- nicht gefangen“ gibt es mit  „Fisch vom Feld“  nun ein neues Angebot für die Speisekarte! Das „Fisch vom Feld“-Sortiment führt FRoSTA Foodservice im ersten Schritt mit drei typischen Produkten ein, die innerhalb der Fisch-Sortimente zu den beliebtesten Klassikern zählen:

  • „Fisch vom Feld“ vegane Fischfrikadelle, ofenfertig paniert, vorgebacken, 75g
  • „Fisch vom Feld“ veganer Backfisch, ofenfertig paniert, vorgebacken, 100g
  • „Fisch vom Feld“ veganes Knusperfilet, ofenfertig paniert, vorgebacken, 75g

Die Produkte bestehen aus verschiedenen hellen Gemüsesorten, Hanfprotein sowie Leinöl als Omega 3- Quelle und einer krossen, ofenfertigen Panade.  Alle drei Varianten sind frei von deklarationspflichtigen Zusatzstoffen auf der Speisekarte. Sie enthalten keine  Geschmackverstärker (auch keine Hefeextrakte), Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe. Das ist für Fisch- und Fleischalternativen bisher einmalig, laut Frosta. Auch auf Soja wird bewußt verzichtet. Und natürlich gibt es auch kein Grätenproblem.

Burkhard Grabbe, Bild:Frosta

Burkhard Gabbe, Geschäftsführer FRoSTA Foodservice GmbH, sagt dazu: „Wir haben lange entwickelt, denn unser Anspruch ist ja immer ohne Aromen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker oder Hefe-Extrakt auszukommen. Jetzt haben wir es geschafft, wir haben ein pflanzliches Fisch-Produkt geschaffen, das unseren hohen Ansprüchen rundum genügt. Und das darf der Gastronom von FRoSTA auch erwarten! Jetzt ist jeder Tag „Fisch-Frei Tag“!“

Einfache Zubereitung und beste Ergebnisse sind wichtig für die moderne Küche. „Fisch vom Feld“ kann wie panierter Fisch zubereitet werden. Es ist kein vorheriges Auftauen oder die Zugabe von Fett nötig. Die Produkte eignen sich für die vielfältigsten Angebote, als Tellermitte, Burger oder Snack und sind perfekt für alle Zubereitungsarten: Griddle-Platte, Pfanne, Fritteuse und natürlich Combidämper.

FRoSTA Foodservice hat viele Rezeptideen entwickelt, die als kleiner Leporello erhältlich sind. Die Homepage www.fischvomfeld.de wird pünktlich zur Messe „fish international“ vom 9.-11.2 2020 in Bremen freigeschaltet. Dort können  Gastronomen eine  Musterkiste mit „Fisch vom Feld“ Produkten ordern, um sich vom hervorragenden Geschmack der Produkte zu überzeugen.

Die FRoSTA Foodservice GmbH ist ein Tochterunternehmen der FRoSTA AG in Bremerhaven. Innerhalb der FRoSTA AG ist das Foodservice-Team für den Außer-Haus-Markt und das Industrie-Geschäft zuständig.

Die FRoSTA AG produziert in vier Werken, drei in Deutschland und einem in Polen. Heimische Gemüsesorten wie Erbsen, Spinat, Karotten und Kräuter werden in zwei Gemüseverarbeitungswerken, in Sachsen und in Rheinland-Pfalz, angebaut. Die FRoSTA AG erzielte 2018 einen Umsatz von 509 Mio. € und beschäftigt ca. 1800  Mitarbeiter

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.