Müller kommt im März mit veganer Range

© Unternehmensgruppe Theo Müller

Ab März kommt Müller Vegan in die Regale. Die Produktpalette umfasst vier 180g-Becher-Alternativen auf Reis- und Kokosbasis in den Sorten Pur, Zimt, Schoko und Vanille. Zudem launcht der Milchriese vier 400 ml-Drinks auf Haferbasis: Schoko, Banane, Vanille und Karamell. Begleitet wird die Einführung von einer TV-/Print-/Social Media- und POS-Kampagne, diese soll 550 Millionen Kontakte erreichen.

Die Unternehmensgruppe Theo Müller steuert im Molkerei-Segment die Geschäfte von Tochterunternehmen in Kontinentaleuropa und Großbritannien mit eigenständigen, starken Marken: Müller, Weihenstephan, Sachsenmilch und Käserei Loose. Handelsmarken und Basis-Milchprodukte wie Butter, H-Milch, Laktosepulver und Molkeprotein ergänzen das Portfolio. Neben den Milch verarbeitenden Töchtern gehören das Verpackungsunternehmen Optipack, das firmeneigene Logistikunternehmen Culina, die Fahrzeugtechnik Aretsried und Müller Naturfarm, eines der größten Frucht verarbeitenden Unternehmen in Deutschland, zur Unternehmensgruppe.

Teil der Unternehmensgruppe sind auch Aktivitäten im Bereich Convenience Food. Die Produktpalette umfasst damit auch namhafte Marken im Segment gekühlte Feinkostsalate, Saucen und Fischspezialitäten wie Homann, Nadler, Lisner, Hamker, Pfennigs und Hopf sowie verschiedene Handelsmarkenprodukte.

Die Unternehmen der Gruppe stehen für rund 24.300 Beschäftigte und einen Jahresumsatz von 5,7 Milliarden Euro.