NOA Gemüsebratlinge brauchen kein Soja

Packshot NOA Gemüsebratlling
Quelle: NOA

Das junge Unternehmen NOA stellte im Februar diesen Jahres seinen neuen `Pfannenhit´ vor – ein veganer Gemüsebratling vollkommen ohne Einsatz von Soja.

Bundesweit wird der Bratling ab Mai im Lebensmittelhandel, online sowie im veganen/vegetarischen Fachhandel erhältlich sein. Zu Beginn gibt es den sojafreien Bratling in der Geschmacksrichtung Linse-Paprika und er macht laut NOA in der Pfanne, auf dem Grill und im Ofen gleichsam eine gute Figur. Damit ist er bestens geeignet für vegane Burger oder als Fleischalternative zu den unterschiedlichsten Gerichten. Ein weiterer Pluspunkt des Unternehmens ist, dass die Bratlinge – wie alle Produkte aus der NOA-Familie – ohne Gentechnik, Gluten, Konservierungsstoffe und Aromen auskommen.

NOA’s Marketing Managerin – Carina Wanner – äußert sich wie folgt zu dem neuen Familienmitglied: „Nach dem erfolgreichen Start unserer NOA Aufstriche und Gemüsescheiben, welche inzwischen in mehr als 70% der Supermärkte die Kühlregale füllen, ist es an der Zeit auch Produkte in anderen Warengruppen anzubieten. Mit den Gemüsebratlingen bedienen wir perfekt die Wünsche unserer Kunden, denn die Nachfrage nach ausgewogenen, leicht zubereiteten Mahlzeiten wächst immer weiter. Bei unseren Bratlingen ist der deutliche Verbrauchervorteil gegenüber Wettbewerbsprodukten, dass wir hier als Erste auf dem Markt völlig ohne Soja oder Tofu auskommen. Stattdessen setzen wir auf Hülsenfrüchte, Gemüse und eine kurze, natürliche Zutatenliste.“