• Pleese Foods präsentiert eigene Käsemischung auf Pflanzenbasis



    Pleese Foods Logo
    © Pleese Foods

    Pleese Foods, der Schöpfer der veganen Marke “Pleese Cheese” aus New York City, verändert die Pizzalandschaft mit seiner eigenen Käsemischung auf Pflanzenbasis

    Pleese wurde 2017 von den beiden New Yorkern und Veganern Kobi und Abev Regev gegründet, um den Anforderungen und neuen Ernährungsbedürfnissen der Menschen in der Stadt gerecht zu werden.

    “Als wir 2014 unsere Ernährung aus gesundheitlichen Gründen umstellten, war der größte Schmerzpunkt das Leben ohne anständige Pizza. Die schmackhafteren milchfreien Optionen auf dem Markt wurden entweder aus Nüssen oder Soja hergestellt, was sie für viele wichtige Allergikergruppen unmöglich machte, während andere allergikerfreundlichere Versionen anscheinend nie das Gütesiegel der New Yorker erhalten würden”, sagt Kobi Regev.

    © Pleese Foods

    Pleese Foods’ innovativer Ansatz

    Auf der Grundlage von Bohnen- und Kartoffelproteinen sowie natürlichen Fetten wollten Kobi und seine Frau Abev einen authentisch schmeckenden Käse auf pflanzlicher Basis herstellen. Pleese Cheese wird nach traditionellen Methoden und in einer allergenfreien Umgebung ohne Gluten hergestellt und wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene die Produkte ohne Bedenken genießen können.

    “Als Lehrer habe ich aus erster Hand erfahren, wie viele meiner Schüler Probleme mit der Verdauung von Milchprodukten und Soja haben. Es war mir wichtig, dass unser Käse schultauglich und gleichzeitig so gut ist, dass die Kinder ihn dem Milchkäse vorziehen”, erklärt Mitgründerin Abev Regev.

    Pleese ist ein reines B2B-Unternehmen und ist in New Yorker Restaurants und Pizzaläden von Chelsea bis Brooklyn erhältlich, darunter Vito’s Slice and Ices, Tavola, Tavolino, Rocco’s Pizza, Stella’s Pizza, Cuts and Slices in Brooklyn sowie Checker’s Pizza in Connecticut – die erste offizielle Expansion des Unternehmens außerhalb der Stadt.

    Pleese plant, landesweit in Städten wie Atlanta, Los Angeles, Salt Lake City, San Diego und anderen zu expandieren. Als Unternehmen, das zu 100 Prozent auf pflanzlicher Basis arbeitet, setzt sich Pleese Foods für die Schaffung einer nachhaltigen Zukunft ein. Für jeden verkauften Karton Pleese wird ein Baum von der National Forest Foundation gepflanzt.

    Für weitere Informationen über Pleese Cheese und Pleese Foods besuchen Sie www.pleesefoods.com.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address