Fleischkonsum kann zu Bluthochdruck führen

Blutdruck messen beim Hausarzt
©eyetronic - stock.adobe.com

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von gegrilltem Fisch, Huhn oder Rindfleisch und einem erhöhten Risiko für Bluthochdruck gibt. Hier sei vor allem der regelmäßige Konsum von rotem Fleisch verantwortlich für ein steigendes Bluthochdruckrisiko.

Forscher der Harvard T.H. School of Public Health in Boston fanden zudem in Langzeitstudien heraus, dass nicht nur die Häufigkeit, sondern zusätzlich die Art der Zubereitung von Fleisch ausschlaggebend für ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck sind. Die Ergebnisse zeigen, dass gerade bei Fleisch, welches mit hoher Temperatur oder auf offener Flamme gegart wird, das Bluthochdruckrisiko um 15 Prozent ansteigt.

Mehr Informationen zur Nurses‘ Health Study, Nurses‘ Health Study II und zurHealth Professionals Follow-Up Study.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)