Unternehmen & Portraits

Die Bell Food Group befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs mit veganen Fleischalternativen der Marke “The Green Mountain”

© Bell Food Group AG

Die Bell Food Group knüpft an das erfolgreiche Geschäftsjahr 2020 an und erzielt auch im ersten Halbjahr 2021 eine deutliche Ergebnisverbesserung. Der bereinigte Warenumsatz stieg um 2.7 Prozent auf CHF 2.1 Milliarden. «Unser breit aufgestelltes Geschäftsmodell hat sich auch während der Corona-Pandemie als äusserst robust erwiesen. Das vorliegende Halbjahresergebnis ist sehr erfreulich und bestätigt, dass wir mit unseren strategischen Stossrichtungen auf dem richtigen Weg sind», sagt Lorenz Wyss, CEO der Bell Food Group.

Pflanzenbasierte Fleischalternativen mit erfreulichem Wachstum

Die Bell Food Group verzeichnet beim Geschäft mit pflanzenbasierten Fleischalternativen in der Schweiz und in Deutschland im ersten Halbjahr 2021 erneut ein starkes Wachstum. Das Sortiment der in der Schweiz produzierten Marke “The Green Mountain” wurde ausgebaut. Es umfasst neben Burgern, Hackfleisch und Fleischkäse nun auch Würste und das erste pflanzenbasierte Steak der Schweiz. Im September wird das Sortiment mit einer veganen Pouletbrust ergänzt werden, womit eine neue Warengruppe erschlossen wird.

Zum vollständigen Halbjahres-Bericht gelangen sie hier.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!