Lush veröffentlicht Oster-Sortiment

Lush Cosmetics
© LUSH GmbH Fresh Handmade Cosmetics

Das Unternehmen „Lush“, mit Hauptsitz im britischen Poole, produziert Badeartikel sowie Kosmetika.

Für die Produkte werden keine Rohstoffe verwendet, welche an Tieren getestet wurden. Der Grundsatz besteht seit der Gründung im Jahre 1995. Um dies zu garantieren, werden Lieferanten jährlich überprüft und müssen erneut Erklärungen zu tierversuchsfreien Tests unterschreiben. Zudem besteht ein „nicht-genehmigter-Rohstoff-Protokoll“. Lush arbeitet nur mit Unternehmen zusammen, welche die selbe Unternehmenskultur pflegen und gleiche Vorsätze haben.

Zudem sind alle Produkte 100% vegetarisch, die Meisten auch vegan. Bei den Zutaten für die Kosmetika wird auf Frische geachtet, die Produkte sind handgemacht. Hierdurch kann eine hohe Qualität und Transparenz garantiert werden. Mehr als 70% der Produkte sind außerdem vollständig selbstkonservierend.

Zusätzlich unterstützt Lush Tierschutzprojekte und Kinderprojekte durch Spenden und aktive Einsätze und fördert nachhaltige und solidarische Landwirtschaftsprojekte auf der ganzen Welt durch den Charity Pot.

Zu Ostern hat Lush ein Sortiment aus 16 neuen, vollständig veganen Badeprodukten veröffentlicht, unter Berücksichtigung der unternehmensinternen nachhaltigen Grundsätze. Das Unternehmen beschreibt die Produkte als „fun, colourful inventions that will bring out your inner child with their whimsy and uplifting ways“.