Unternehmen

Emmi verkauft Beteiligung an Käsemarke Ambrosi und fokussiert verstärkt pflanzliche Alternativen

emmi group logo
© Emmi Group

Emmi, die Schweizer Herstellerin von Premium-Milchprodukten, stößt ihre Beteiligung von 25 Prozent am italienischen Käsespezialisten Ambrosi SpA ab. Die Transaktion erfolgt im Rahmen der kontinuierlichen Portfoliotransformation und der strategischen Fokussierung auf klar definierte, profitable Wachstumssegmente, wie pflanzliche Produkte, sowie der damit einhergehenden Stärkung von Mehrheitsbeteiligungen.

Die 2007 erworbene Beteiligung diente dem gemeinsamen internationalen Wachstum in mehreren definierten Ländern im Bereich von Spezialitäten- und Premiumkäse. Beide Partner verfügen heute über eigene Strukturen außerhalb ihres Heimmarktes und sind für weiteres Wachstum gut positioniert.

emmi beleaf
© beleaf / Emmi Group

“Italienische Käseklassiker wie Parmigiano Reggiano oder Grana Padano haben unser hochstehendes traditionelles Sortiment von Schweizer Käsespezialitäten ideal ergänzt, gehören heute aber nicht mehr zu unserem Kernsortiment”, erklärt Urs Riedener, CEO der Emmi Gruppe. “Der Verkauf ist auch Ausdruck unserer konsequenten strategischen Ausrichtung auf differenzierte Markenkonzepte und profitable Fokusplattformen wie Ready-to-Drink-Kaffee, Spezialitätenkäse, Dessert sowie pflanzliche Milchalternativen.”

Mehr zum Produktportfolio von Emmi unter www.group.emmi.com/che/de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!