Vegamina: Vegane Mode bringt Innovation

© Vegamina

Vegamina ist ein in 2015 gegründeter, veganer Onlineshop für faire und nachhaltige Mode. Seitdem steht Vegamina auch für rein vegane Kleidung und Accessoires aus fairer und nachhaltiger Herstellung. Für keines der stylischen Kleidungsstücke des Shops – Kleider, Shirts, Hosen, Schuhe – musste ein Tier leiden oder sterben.

„Unsere Vision ist es zu zeigen, dass Fairness und Style vereinbar sind“, so die Gründer von Vegamina. So finden Kunden ein breites Sortiment an fair hergestellter, ökologischer Kleidung zahlreicher internationaler Modelabels vor. Da Fairness nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere gilt, sind alle Produkte vegan.

Vegamina setzt insbesondere auf Innovation und ist ganz vorne dabei, wenn es um Produkte aus neu entwickelten Materialien geht, die tierische Substanzen ersetzen können und dabei noch umweltfreundlicher sind. „Wir informieren uns regelmäßig auf dem Markt und sind vielleicht mutiger als andere, wenn es darum geht, innovative Produkte in unser Sortiment zu nehmen”, sagt Gründerin Claudia Nell.

Zum Beispiel ist Tencel (Lyocell) ein Material, das aus den Fasern des Eukalyptusbaumes gewonnen wird und sehr ähnliche Trageeigenschaften wie Seide hat. Ganz spannend ist es bei den Alternativen zu Leder: Bei Vegamina ist das vegane Schuhlabel Zouri erhältlich, das eine Kollektion aus Ananasfasern (Pinatex) entwickelt hat. Dieses unterscheidet sich in Trageeigenschaften und Langlebigkeit kaum noch von Leder.

Wer den Shop besucht, wird sofort sehen, dass nachhaltige Mode das „Jutesack“-Image mittlerweile völlig verloren hat. Die Macher von Vegamina sind stolz, ein Teil dieser Entwicklung zu sein und ein Bewußtsein für veganes Leben auch in der Mode zu schaffen – mit schönen Produkten und ohne erhobenen Zeigefinger.

Besuchen Sie den Onlineshop unter www.vegamina.de