Big Idea Ventures schließt seinen New Protein Fund I über 50 Mio. Dollar



© Big Idea Ventures

Das in New York und Singapur ansässige Accelerator- und Venture-Capital-Unternehmen Big Idea Ventures (BIV) hat für seinen New Protein Fund I, der sich auf innovative Unternehmen im Bereich alternative Proteine konzentriert, nun insgesamt 50 Millionen US-Dollar eingeworben. Zuletzt konnte für den Fonds, der Anfang März geschlossen wurde, der japanische Lebensmittelriese Meiji als neuer Investor neben bereits bestehenden namhaften Geldgebern wie Bühler, Tyson Foods und Temasek gewonnen werden.

Das thailändische Unternehmen NR Instant Produce PCL und die Silicon Valley Community Foundation unterstützten ebenfalls den speziellen Fonds für alternative Proteine. “Zu den weiteren LPs gehören Familien und Stiftungen, denen die Unterstützung der Innovation nachhaltiger Proteinquellen unter Verwendung pflanzenbasierter, zellbasierter und fermentationsbasierter Technologien am Herzen liegt”, sagte Andrew D. Ive, Managing General Partner bei BIV, gegenüber Green Queen Media.

Der Großteil der jüngsten Kapitalerhöhung des New Protein Fund I wird in die Beschleunigungsprogramme von BIV in Singapur, New York und Paris fließen.

“Asien wird eine treibende Kraft in den alternativen Proteinkategorien sein, da immer mehr asiatische Länder erkennen, dass diese Technologien qualitativ hochwerige Proteine viel effizienter und nachhaltiger liefern können als traditionelle Methoden”, erklärte Ive weiter. “Wenn wir zusammenarbeiten, können wir Ökosysteme für Lebensmittelinnovationen aufbauen, die die Ernährungssicherheit in der gesamten Region verbessern werden.”

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address