Veganer Sonnenschutz für Kinder: PAEDIPROTECT Meeressonnencreme ist Vergleichssieger 2020

© Paedi Protect AG

Was erwartet man von veganer Sonnenkosmetik? Zumindest den Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe, Tierversuchsfreiheit und höchste Verträglichkeit. Dass dazu noch einige Kriterien mehr dazu kommen sollten, zeigte sich in einem jüngst durchgeführten Test des unabhängigen Vergleichsportal vergleich.org. Im direkten Wettbewerb mit 6 anderen veganen Kindersonnencremes, erhielt die PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LSF50+ das Prädikat “Sehr gut” und wurde Vergleichssieger des Jahres 2020.

Frei von Octocrylene und Nano

© Paedi Protect AG

Und das mit Recht, denn das Produkt hat einige wichtige “Fleißaufgaben” geleistet, die manche erst nachholen müssen. So enthält etwa der Sonnenschutzfilter bewusst kein Octocrylene, da diese Substanz im Verdacht steht, hormonelle und allergieauslösende Wirkung zu haben. Auch die umstrittenen Nanopartikel finden sich nicht in der PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LSF50+.

“Gerade in einer veganen Sonnenschutzcreme für Kinder haben diese Oxide nichts verloren, da sie möglicherweise Körperzellen angreifen. Daher haben wir vorsorglich darauf verzichtet”, erklärt Dr. Olaf Stiller; Vorstandsvorsitzender des Hersteller-Unternehmens Paedi Protect AG.

Zu Paedi Protect AG:

Die im hessischen Marburg niedergelassene Paedi Protect AG hat sich auf die Entwicklung und Produktion hochwertiger Hautschutz- und -pflegeprodukte für die zarte Haut von Kindern und Erwachsenen spezialisiert. Von Anfang an verzichtete man auf Inhaltsstoffe, die auch nur in leichtem Verdacht standen, Allergien oder langfristige hormonelle Veränderungen auslösen zu können. Die nun als Vergleichssieger ausgezeichnete Meeressonnencreme LSF50+ ist, ebenso wie alle anderen Sonnenschutzmittel und Babypflegeprodukte von PAEDIPROTECT, vegan zertifiziert und in allen dm-Filialen und via mein.dm erhältlich.

Näheres dazu auf ppcreme.de.