Meati Foods sammelt 28 Millionen Dollar in erster Finanzierungsrunde

© MEATI

Das junge Unternehmen Meati Foods hat sich auf pilzbasierte Fleischalternativen spezialisiert und freut sich aktuell über den erfolgreichen Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde. Mit der von Acre Venture Partners angeführten Runde der Serie A brachte Meati Foods jeztzt insgesamt 28 Millionen Dollar auf.

Weitere Teilnehmer der Investmentrunde waren Prelude Ventures, Congruent Ventures, Tao Capital, John Foraker, der CEO von Once Upon a Farm, sowie die Gründer von Sweetgreen, Nicolas Jammet und Jonathan Neman. Mit dem frischen Kapital will das Startup-Unternehmen aus Boulder sein Team erweitern und eine hochmoderne Produktionsanlage errichten.

“Im Gegensatz zu den meisten Akteuren im Bereich der Fleischalternativen, die extrudiertes Soja-, Erbsen- oder Weizenprotein verwenden, setzt Meati Foods auf einen natürlich vorkommenden Organismus, ein Stamm von Myzelien, den fadenförmigen Wurzelstrukturen von Pilzen“, erklärt Gründer und CEO von Meati Foods, Dr. Tyler Huggins.

Meati Foods brachte seine Produkte zunächst nur für Foodservice-Bereich auf den Markt, möchte nun aber weiter expandieren. Die innovativen Fleischalternativen auf Pilzbasis sollen noch im 4. Quartal diesen Jahres für den Endverbraucher zur Verfügung stehen, eine breite Einführung in den stationären Einzelhandel soll in 2021 folgen.