Agrarwirtschaft

Mit endori aufs Feld – die Erbse ist ready to eat

endori erbsen
v.l.n.r.: endori-Gründer Friedrich Büse, Dr. Hermann Schmitz, Leiter Landwirtschaftliche Wertschöpfungskette bei Pfeifer & Langen, Frank Kemmerling, Landwirt und Eigentümer des Erbsenfeldes, Sören Schilasky, Agrarexperte Leguminosen bei Pfeifer & Langen und Peter-Josef Gormanns, geschäftsführender Vorstand der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft © endori food GmbH & Co. KG

endori gibt die Verzehnfachung der eigenen Anbaufläche im Rheinland bekannt.

Auf insgesamt 500 Hektar im Rheinland hat Lebensmittelhersteller endori eigene Erbsen für die Produktion von pflanzenbasierten Fleisch- und Fischalternativen anbauen lassen. Die Anbaufläche mit der hoch proteinhaltigen Hülsenfrucht liefert rund 2.000 Tonnen regional angebaute Erbsen – am 12. Juli waren sie nun endlich reif für die Ernte.

Mit endori-Gründer Friedrich Büse und anderen Akteuren ging es im Rahmen eines Ernte-Events auf ein Erbsenfeld von Landwirt Frank Kemmerling aus Vettweiß. Diese Ernte-Nachlese bot einen spannenden Blick hinter die Kulissen der boomenden pflanzenbasierten Alternativprodukte sowie die Gelegenheit, einen Eindruck von der regionalen Landwirtschaft zu gewinnen.

endori erbsenanbau
© endori food GmbH & Co. KG

Mit dem Erbsenanbau auf 500 Hektar verzehnfacht sich die Menge der eigens angebauten Erbsen gegenüber dem Pilotanbau im Vorjahr. Am Rande der Erntefelder fanden sich die vier Akteure des Anbauprojektes zur Ernte-Analyse zusammen: endori-Gründer Friedrich Büse, Erbsenanbauer Frank Kemmerling, Peter-Josef Gormanns, geschäftsführender Vorstand der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft, sowie Dr. Hermann Schmitz, Leiter Landwirtschaftliche Wertschöpfungskette bei Pfeifer & Langen.

endori-Gründer Büse ist zufrieden mit der Verzehnfachung der regional geernteten Erbsenmenge gegenüber dem Pilotprojekt 2021: „Damit haben wir in der Branche bundesweit den wohl größten Anteil eigens angebauter Erbsen. Man könnte auch sagen: ‚Wir sind die mit der Erbse‘.“ Und das aus gutem Grund, denn der regionale Anbau der Erbsen verkürzt Transportwege, spart Ressourcen, verringert CO2-Emissionen und stärkt die heimische Landwirtschaft.

endori erbsenanbau
© endori food GmbH & Co. KG

Die Erbse – ein Multitalent in der Ernährung und Landwirtschaft

Die Erbse nimmt in der Herstellung von pflanzenbasierten Fleischalternativen eine bevorzugte Stellung ein. Landwirt Frank Kemmerling aus Vettweiß sagt: „Davon profitiert auch die Natur. Dadurch, dass die Erbse den Stickstoff im Boden bindet und als natürlichen Dünger verwertet, ist sie gut für die landwirtschaftlichen Böden, das Grundwasser und für die Fruchtfolge.“

endori produkte
© endori food GmbH & Co. KG

Transportiert werden die Erbsen nach der Ernte zur nahe gelegenen Geschäftsstelle der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft in Embken, wo die Hülsenfrüchte nach einer Vorreinigung zur späteren Weiterverarbeitung eingelagert werden. „Wir freuen uns, mit dem Erbsenanbau Seite an Seite mit endori unseren Landwirten eine attraktive Anbaukultur anbieten zu können“, erklärt Peter-Josef Gormanns, geschäftsführender Vorstand der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft.

Die endori-Muttergesellschaft Pfeifer & Langen Industrie- und Handels-KG verbindet mit Landwirten in vielen Regionen Deutschlands seit mehreren Generationen eine enge Partnerschaft. Dr. Hermann Schmitz, Leiter Landwirtschaftliche Wertschöpfungskette bei Pfeifer & Langen, prognostiziert dem Erbsenanbau weiteren Aufwind: „Bereits im nächsten Jahr planen wir die Verdoppelung der Erbsenanbaufläche und sind mehr als zuversichtlich, dass sich in den Folgejahren immer mehr Landwirt:innen für den zusätzlichen Anbau der Erbse entscheiden.“

Mehr dazu auf www.endori.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

natumi logo

Food & Beverage
Neu im Handel: Natumi Mandel Barista

pizza hut beyond meat

Fast Food
Beyond Meat® und Pizza Hut® präsentieren neues Pizza-Angebot für Deutschland

veganer burger

Studien & Zahlen
Nachhaltige Alternativen zu Fleisch aus der Tierhaltung: Menschen in Deutschland kaufen mehr pflanzenbasierte Produkte und sind offen für kultiviertes Fleisch

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”