Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Magic Valley: Entwicklung innovativer kultivierter Lammfleischprodukte ohne tierische Bestandteile

© Magic Valley

Laut Magic Valley handelt es sich um einen wissenschaftlichen Durchbruch unter Verwendung von Zellen eines lebenden Schafes und ohne andere tierische Bestandteile.

Erstmals in der australischen Wissenschaft haben die einheimischen Innovatoren von Magic Valley einen Prototyp für kultiviertes Lammfleisch entwickelt, der völlig frei von tierischen Nebenprodukten ist. Dieser wissenschaftliche Meilenstein kommt zu einer Zeit, in der mehr als ein Drittel der Australier über neue Wege nachdenken, um ihren Tierkonsum zu reduzieren.

Das Team hochqualifizierter Wissenschaftler von Magic Valley arbeitet erfolgreich daran, die Zukunft der Proteinproduktion in großem Maßstab zu verändern und Tiere aus der Lieferkette zu entfernen. Ihr Prototyp – zunächst in Form von Burgern und Tacos – sieht aus wie echtes Lammfleisch und lässt sich auch so zubereiten. Im Unterschied zu konventionellem Lammfleisch hat die neue Entwicklung jedoch das Potenzial für ein noch gesünderes Nährwertprofil und soll zeigen, was in der Zukunft mit kultivierten Fleischprodukten möglich ist.

Debut einer neuen Technologie

Zur Herstellung des Prototyps wurde eine kleine Hautbiopsie von Lucy, dem Lamm, entnommen, das laut dem Unternehmen glücklich auf einem Feld in New South Wales lebt. Die Zellen von Lucy wurden dann im Labor von Magic Valley in Melbourne gezüchtet, wo sie zu kultivierten Fleischprodukten verarbeitet werden.

Bei dem von Magic Valley angewandten Verfahren werden die Hautzellen in Stammzellen, so genannte induzierte pluripotente Stammzellen (iPS), umgewandelt. Die iPS-Zellen können unbegrenzt und skalierbar wachsen und können auch zu Muskeln und Fett – den Hauptbestandteilen von Fleisch – verarbeitet werden. Dies ist weltweit das erste Mal, dass diese Technologie zur Herstellung eines kultivierten Lammfleischprodukts eingesetzt wird.

Viele andere Unternehmen in der Zuchtfleischindustrie sind auf die Verwendung von fötalem Rinderserum – ein Nebenprodukt des Schlachtprozesses – angewiesen, um die Zellen zu züchten. Die bahnbrechende Technologie von Magic Valley bedeutet, dass außer dem anfänglichen Abschaben der Haut keine Tiere mehr verwendet werden müssen.

Magic Valley kultiviertes Lammfleisch
© Magic Valley

Zukunftspotenzial für kultiviertes Fleisch

Studien prognostizieren, dass in nur 18 Jahren kultiviertes Fleisch mehr als ein Drittel des weltweiten Fleischmarktes von 1,8 Billionen Dollar ausmachen wird und während die Clean Meat Industrie weiter wächst, zeigt der Prototyp von Magic Valley neue Möglichkeiten auf.

Die positiven Auswirkungen, die kultiviertes Fleisch haben kann, haben nicht nur das Potenzial, über 70 Milliarden Tiere pro Jahr zu retten, sondern legen auch den Grundstein für eine ökologisch nachhaltigere Zukunft, indem sie die globalen Treibhausgasemissionen um 92 % reduzieren.

Paul Bevan © Magic Valley

Der Erfinder, Gründer und CEO Paul Bevan sagt: “Bis 2024 werden kultivierte Fleischprodukte nicht mehr von herkömmlich gezüchtetem Fleisch zu unterscheiden sein und die Fähigkeit besitzen, das Nährstoffprofil so zu verbessern, dass es einen positiven Einfluss auf die menschliche Bevölkerung hat. Angesichts der prognostizierten Weltbevölkerung von 10 Milliarden Menschen im Jahr 2050 reichen die herkömmlichen Methoden der Tierhaltung einfach nicht aus, um den Proteinbedarf unserer künftigen Generationen zu decken. Die Abkehr vom traditionellen Fleischkonsum hat für die Australier viele verschiedene Gründe, aber die Wissenschaft hat gezeigt, dass dies ein gangbarer Weg ist, um die menschliche Bevölkerung über das Jahr 2050 hinaus zu ernähren, wenn wir kein Vieh füttern und uns stattdessen selbst ernähren.”

Nach dem Erfolg seines Prototyps will Magic Valley nun seine Fähigkeiten ausbauen und plant eine Startkapitalbeschaffung in Höhe von 5 Millionen Dollar. Diese Finanzierung wird Magic Valley dabei helfen, Prototypen für Rind- und Schweinefleisch zu entwickeln und mit gleichgesinnten Unternehmen an der Produktion zu arbeiten, damit die Produktpalette bis 2024 reguliert werden kann.

Weitere Informationen über Magic Valley unter www.magicvalley.com.au.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!