Fashion & Beauty

USA: BioFluff hat eine 500.000$ Pre-Seed-Investitionsrunde für Pelz auf Pflanzenbasis abgeschlossen

BioFluff Logo
© BioFluff

BioFluff, ein in San Francisco ansässiges Startup-Unternehmen, das Kunstpelz aus Pflanzen herstellt, hat eine Pre-Seed-Investitionsrunde in Höhe von 500.000 US-Dollar abgeschlossen.

BioFluff zufolge könnte Pelz auf Pflanzenbasis bald für Kunden weltweit erhältlich sein. Das Startup plant nach der neuen Pre-Seed-Finanzierung nun, seine ersten Produkte im nächsten Jahr auf den Markt zu bringen.

BioFluff Pelz
© BioFluff

Pelz aus Pflanzen

BioFluff stellt Kunstpelz aus Pflanzen her, der nach Angaben des Unternehmens sowohl herkömmlichen Synthetikpelzen als auch traditionellem Tierpelz ähnelt, ohne die mit beiden verbundenen ethischen Probleme.

“Wir versuchen nicht, jahrhundertealte Traditionen und Handwerkskünste zu ersetzen, sondern wollen allen ein neues, hochwertiges Material an die Hand geben”, so Martin Stuebler, Mitgründer und Geschäftsführer, in einem Statement.

Der 35-Milliarden-Dollar-Weltmarkt für Pelze und der 2-Milliarden-Dollar-Sektor für Pelzimitate könnten nach Angaben des Unternehmens durch den Einsatz von pflanzlichen Rohstoffen, die “noch nie zuvor” in der Textilproduktion verwendet wurden, wie z. B. landwirtschaftliche Abfälle, transformiert werden.

Derzeit bereitet sich das Startup auf die Markteinführung im Februar und eine weitere Finanzierungsrunde vor. BioFluff plant sein erstes Produkt im Jahr 2023 auf den Markt zu bringen und baut derzeit sein Team von Wissenschaftlern aus, um sein Verfahren zur Faservergrößerung und -veredelung weiter zu optimieren.

Mehr Informationen unter: bio-fluff.com

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!