Galliano verzichtet künftig auf Pelz

Row of coats made of animal fur
©florinoprea - stock.adobe.com

Die vegane Lebensweise verbreitet sich auch zunehmend in der Modebranche.

Hiermit verbunden ist das Bestreben, auf tierische Materialien, vorrangig Pelz und Leder, zu verzichten. Diesem Vorsatz folgen bereits Mode-Ikonen, wie Gucci, Versace, Michael Kors und weitere. In diese Liste reiht sich nun auch John Galliano ein.

Galliano ist ehemaliger Chef von Dior und Givenchy und leitet aktuell das Mode-Label Maison Margiela. Eine Begegnung mit Dan Matthews, Vizepräsident der PETA, änderte seine Einstellung zu tierischen Produkten. Neben seinem Entschluss Vegetarier zu werden, folgt der vollständige Verzicht auf Pelz innerhalb seiner Designs.

Galliano ist überzeugt, dass Designer ohne tierische Produkte sogar noch kreativer werden können. Er prognostiziert: „The fashion world is finally evolving.”