Kosmetik & Körperpflege

Neue Refill Kosmetik von Hands on Veggies: Spender aus 100% Ozeanplastik

hands on veggies refill system
© niceshops GmbH

Die zunehmende Plastikverschmutzung der Weltmeere hat das österreichische Bio-Kosmetiklabel Hands on Veggies dazu veranlasst, ein neues, umweltfreundliches Refill System zu kreieren, um damit gleich mehrere Probleme zu lösen: From Trash to Treasure Pro Jahr werden 300 Mio. Tonnen Plastik produziert. Etwa 10 Mio. Tonnen davon landen als Müll in den Ozeanen. Strände werden mit dem Müll überschwemmt und Meerestiere verenden, weil sie den Müll mit Nahrung verwechseln oder sich darin verfangen.

Die Spenderflasche des Refill Systems wird genau aus diesem Plastikmüll hergestellt, der wieder aus den Ozeanen gefischt und an den Stränden und Häfen eingesammelt wird. So unterstützt der Kauf jeder Flasche Ocean & Beach Clean ups. Der Plastikmüll wird wieder rezykliert zu Plastikgranulat und zu den hübschen und zugleich praktischen
Flaschen verarbeitet.

“Unser Refill System ist ein kleiner Beitrag, der Plastikflut in den Ozeanen und den Stränden entgegenzuwirken und diesen Müll wieder zu einem wertvollen Rohstoff und einem praktischen Produkt zu machen. In Zeiten von knappen Ressourcen ist das ein Rohstoff, der uns leider so schnell nicht ausgehen wird. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft wollen wir zeigen, was damit möglich ist” so Lisa Dobler, Co-Gründerin von Hands on Veggies.

hands on veggies refill system
© niceshops GmbH

Wiederbefüllen statt wegwerfen

Mit dem Refill System spart man Verpackungsmüll und langfristig auch Geld. Anstatt neue Produkte kaufen zu müssen, wird der Spender einfach wieder aufgefüllt. Nachfüllgrößen gibt es als praktische 1,5 Liter Variante. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 8 Litern Handseife spart man mit dem Refill System pro Haushalt so in etwa 15 Plastikflaschen à 500ml jährlich.

Zwei neue Handseifen bringt Hands on Veggies gemeinsam mit dem Refill System auf den Markt. Der Ozeangedanke wird dabei beibehalten:  Die Sorten Vitamin Sea mit Lavendel & Meersalz und Beach Vibes mit Spirulina & Orange sollen für Urlaubsfeeling beim Händewaschen sorgen. Fun Fact: für die türkis-blaue Farbe der Seifen, angelehnt an die Farbe des Meeres, kommen Spirulina und steirisches Bio-Kübiskernöl zum Einsatz.

Bei Kosmetik kommt es aber nicht nur auf die Verpackung, sondern auch auf den Inhalt an: Leider leisten viele Produkte auch in Form von enthaltenem Mikroplastik oder gesundheitlich und/oder ökologisch bedenklichen Inhaltsstoffen einen zusätzlichen, negativen Impact auf die Umwelt. Die Kosmetikprodukte von Hands on Veggies sind allesamt so formuliert, dass sie gesundheitlich und ökologisch unbedenklich sind.

hands on veggies refill system
© niceshops GmbH

Be part of the solution, not the pollution

Bei Müll, der in der Umwelt landet, handelt es sich um verschwendete Ressourcen. Im Sinne der Circular Economy setzt Hands on Veggies mit dem Refill System auf eine Upcycling- und Reuse-Lösung. So wird Müll, der die Ozeane und Strände verschmutzt, zum nachhaltigen Highlight im Badezimmer.

Weiter Informationen zu Hands on Veggies finden Sie unter www.handsonveggies.at.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

MIGHTY M.LK Barista

Milch- & Molkereialternativen
MIGHTY: Neue pflanzliche Milchalternativen für den deutschen Markt

Food & Beverage
Oatly launcht gekühlte Barista Edition und Kaffee-Drinks to go

puris acremade

Eialternativen
PURIS führt unter der Marke “AcreMade” sein neues pflanzliches Ei ein

Interviews

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”