• Nohbo sammelt 3 Millionen Dollar und will auf den europäischen Markt expandieren



    Die vegane australische Kosmetikmarke Nohbo hat sich in einer Seed-Finanzierungsrunde 3 Millionen Dollar gesichert. Angeführt wurde diese neue Investmentrunde von Material Impact zusammen mit Safer Made und dem bestehenden Investor Mark Cuban.

    Die Produkte der Marke, die veganen “NOHBO Drops”, sind wasserlösliche Pods die Shampoo, Spülung, Duschgel oder Rasierschaum enthalten. Der Gründer Benjamin Stern war gerade 14 Jahre alt, als er seine ersten Shampoo-Pods erfand. Er wollte ein nachhaltiges Produkt schaffen, das umweltbewusst und tierversuchsfrei ist. Eines der Ziele des von ihm gegründeten Unternehmens ist es, Kunststoff dauerhaft zu ersetzen und Alternativen bereitzustellen.

    nohbo
    © NOHBO

    Das Kapital wird Nohbo in die Lage versetzen, die Produktion zu steigern, angepeilt werden circa 15 Millionen Einheiten pro Monat. Die neue Investition ist für das Unternehmen entscheidend, um weiteres Markenwachstum voranzutreiben. Der VC Material Impact sieht die Investition in Nohbo als Kernstück seiner Philosophie an. Material Impact möchte in Produkte investieren, die die Welt verändern und so neue Innovationen ermöglichen.

    Neben einer Direktvertriebsstrategie ist Nohbo bereits mehrere B2B-Partnerschaften eingegangen. Das Unternehmen stellt sich auf die zukünfigen Bedürfnisse des Hotelgewerbes ein und arbeitet mit einem großen europäischen Hotelpartner zusammen. Angepeiltes Ziel ist die Eroberung des europäischen Marktes.

    Adam Sharkawy, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter von Material Impact, erklärte in einer Pressemitteilung: „Wir freuen uns darüber, uns der Mission von Nohbo anzuschließen. Wir wollen das Hotelgewerbe verändern und auch wie einzelne Konsumenten Körperpflegeprodukte im 21. Jahrhundert nutzen. Einwegplastik ist eine Bedrohung für unsere Umwelt. Die Lösung von Nohbo ist wirklich eine zukunftsweisende Innovation, die einen großen Einfluss auf die Kunststoffabfälle in unserem Land hat.“

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews