• iglo Mutter Nomad Foods bleibt auch 2021 auf Wachstumskurs – vegane Alternativen weiterhin Treiber



    nomad foods iglo green cuisine
    © iglo Deutschland

    Nomad Foods, das Mutterunternehmen von iglo, konnte im Jahr 2021 eine starke operative und finanzielle Leistung und ein fünftes Jahr in Folge mit Steigerungen beim Umsatz, beim bereinigtem EBITDA und beim bereinigtem EPS-Wachstum vermelden.

    Das in New York gelistete Unternehmen (NYSE: NOMD), mit Marken wie u.a. iglo, Birds Eye, Findus und Goodfella’s ist die größte Tiefkühlkost-Lebensmittelgruppe Europas. “Nach dem pandemiebedingten außergewöhnlichen Wachstumsjahr 2020”, so Stéfan Descheemaeker, Chief Executive Officer von Nomad Foods, “haben wir uns im Berichtsjahr 2021 darauf konzentriert, unsere Zuwächse durch Produktinnovationen und wirkungsvolle Werbung zu konsolidieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Lieferketten funktionieren, da wir Investitionen in Kapazitätserweiterungs- und Effizienzprogramme vorangetrieben haben.”

    Trotz eines schwierigen operativen Umfelds konnte das bereinigte EBITDA um +4 % auf 487 Mio. EUR und der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) um +15 % auf 1,55 EUR gesteigert werden. “Das spiegelt die Widerstandsfähigkeit unseres Geschäftsmodells, die Stärke unserer Marken und unseren Fokus auf die Wertmaximierung für unsere Aktionäre”, so Descheemaeker.

    green cuisine fischstäbchen
    © iglo Deutschland

    Wachstumstreiber waren neben den traditionellen Segmenten, mit beispielsweise Fisch und Gemüsevarianten, erneut die stark nachgefragten Innovationen rund um das vegetarisches und vegane Angebot sowie die neuen pflanzenbasierten Fleischalternativen. Im letzteren Segment ist die Gruppe in Europa in der Tiefkühlkategorie mit Abstand Marktführer und bestimmt die Wachstumsdynamik.

    Zu den Erfolgen in 2021 gehören neben dem bereinigten Gewinn je Aktie am oberen Ende der Prognose, eine erfolgreiche Refinanzierung des Fremdkapitals, die Integration von Findus Schweiz, die Übernahme des Tiefkühlgeschäfts von Fortenova für 615 Millionen Euro sowie Aktienrückkäufe im Wert von über 75 Millionen US-Dollar im vierten Quartal.

    Mehr dazu auf www.nomadfoods.com.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews