Vegane Dönerkette ‘What the Pitta’ als bester Imbiss Londons ausgezeichnet

what the pitta
© What the Pitta

Die vegane Britische Dönerkette What the Pitta wurde vor kurzem bei den British Kebab Awards als bester Imbissanbieter Londons ausgezeichnet. Den beiden Gründern der Kette, Cem Yildiz und Rojdan Gul, wurde diese Auszeichnung direkt vom Londoner Bürgermeister Sadiq Khan überreicht. Die Kette verfügt über Standorte in den Londoner Stadtteilen Brighton, Camden, Croydon und Shoreditch.

What The Pitta ist ein zu 100% pflanzlicher Mitnahme- und Lieferservice, der beliebte Klassiker in veganer Form anbietet, darunter fleischlosen Döner, Sojagyros und vegane Nuggets. Cem Yildiz sprach mit vegconomist über die akuellen Betriebsbedingungen der Kette, einschließlich des Lieferdienstes während der Ausgangssperre:

“Wir möchten Ihnen versichern, dass der Schutz unseres Personals an erster Stelle steht. Wir werden selbst zusätzliche Schichten übernehmen und alle Mitarbeiter, auch wir, werden allein zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto zur Arbeit kommen. Damit wollen wir unseren Kontakt zu anderen Personen reduzieren und sicherstellen, dass wir die öffentlichen Verkehrssysteme nicht noch mehr unter Druck setzen. Diese sollten für die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und die Rettungsdienste vorrangig zur Verfügung stehen.

Wir beobachten die Situation weiterhin genau, aber wir werden die Menschen so lange wie möglich versorgen. Wir befolgen weiterhin alle Empfehlungen zum regelmäßigen Händewaschen, die Verwendung von Handschuhen und die Arbeitsereiche werden häufiger mit antiviralen Tüchern desinfiziert. Außerdem haben wir in unseren Läden ausgewiesene Annahmestellen für die Fahrer eingerichtet, die unsere Ware ausliefern, um sicherzustellen, dass die Auslieferungen völlig berührungslos und in sicheren Abständen erfolgen. Wir wissen die anhaltende Unterstützung der veganen Gemeinschaft in einer für alle Kleinunternehmen sehr schwierigen Zeit sehr zu schätzen, sodass die Versorgung mit veganen Kebabs das Mindeste ist, was wir tun können. Bleiben Sie sicher, bleiben Sie gesund und bleiben Sie zu Hause.”