Vegane Lebensmittelverkäufe während der Pandemie auf Rekordkurs

© PLANT BASED FOODS ASSOCIATION.

Neue Daten von der Plant Based Foods Association (PBFA) und SPINS®, dem führenden Anbieter von wellness-orientierten Daten und Marktanalysen, zeigen, dass die Einzelhandelsumsätze mit pflanzlichen Lebensmitteln in den USA während der Pandemie die Gesamtverkäufe von Lebensmitteln insgesamt deutlich überstiegen haben. Insbesondere der Verkauf von Fleisch auf pflanzlicher Basis zeigt ein starkes Wachstum, während der Verkauf von Tierfleisch rückläufig ist.

“Diese neuen Daten zeigen, dass sich die Verbraucher heute mehr denn je pflanzlichen Nahrungsmitteln zuwenden”, sagte Julie Emmett, Senior Director of Retail Partnerships bei der Plant Based Foods Association. “Sogar nach der höchsten Phase der Panikkäufe bleibt das Wachstum der pflanzlichen Lebensmittel stark, was beweist, dass diese Industrie einen langen Atem hat.”

PBFA analysierte die Einzelhandelsumsätze aller pflanzlichen Lebensmittel und mehrerer schnell wachsender Kategorien: Fleisch auf pflanzlicher Basis (einschließlich des Vergleichs mit tierischem Fleisch), Käse auf pflanzlicher Basis sowie Tofu und Tempeh wurden über einen Zeitraum von 16 Wochen bis zum 19. April 2020 ausgewertet.

“Seit Beginn der Pandemie gab es eine anhaltende Verlagerung des Verbraucherkaufs hin zu natürlichen und biologischen Produkten, die die Gesundheit und Immunität stärken”, sagte Tony Olson, Eigentümer und CEO von SPINS. “Unsere Daten zeigen, dass der Boom von Fleisch auf pflanzlicher Basis des letzten Jahres anhält, und da Berichte über einen Mangel an Fleisch auf tierischer Basis zunehmen, können wir davon ausgehen, dass Fleisch auf pflanzlicher Basis noch mehr an Zugkraft gewinnen wird”.

Der Verkauf von Lebensmitteln auf pflanzlicher Basis im Einzelhandel erlebte, wie auch der Verkauf anderer Lebensmittel im Einzelhandel, Mitte März während des Höhepunktes der Panikkäufe einen erheblichen Anstieg. In dieser Zeit stiegen die Umsätze mit pflanzlichen Lebensmitteln im Vergleich zu den Verkäufen der letzten Jahre um satte 90%. In den vier Wochen nach dem Höhepunkt der Panikkäufe stieg der Gesamtumsatz mit pflanzlichen Lebensmitteln um 27%, d.h. um 35% schneller als der Gesamtumsatz im Lebensmitteleinzelhandel. (Siehe Grafik oben).

© PLANT BASED FOODS ASSOCIATION.

Der Einzelhandelsverkauf von Fleisch auf pflanzlicher Basis stieg im Vergleich zum Vorjahr um 148% und lag damit um 50% über dem Höhepunkt der Panikkäufe von Fleisch tierischer Herkunft. In den darauf folgenden vier Wochen stieg der Absatz von Fleisch auf pflanzlicher Basis weiterhin um 61% und damit mehr als doppelt so schnell wie der von Fleisch tierischer Herkunft im gleichen Zeitraum. Während der Verkauf von Fleisch auf pflanzlicher Basis weiter zunahm, ging der Verkauf von Fleisch auf tierischer Basis weiter zurück.

“Diese starken Zahlen beweisen, dass die Pflanzenfleischindustrie auf Dauer Bestand hat und immer weiter wachsen wird. Die PBFA-Mitglieder und ihre Mitarbeiter arbeiten hart daran, die Verbraucher in diesen schwierigen Zeiten und darüber hinaus mit nahrhaften Lebensmitteln zu versorgen”, sagte Michele Simon, Geschäftsführerin der Plant Based Foods Association.