Food & Beverage

Vivera bringt veganes Lachsfilet auf den Markt

vivera veganer lachs
© Uplegger Food Company

Der pflanzliche Lachs feierte seine Premiere im niederländischen Fischerdorf Volendam

Diese Woche brachte Vivera im niederländischen Fischerdorf Volendam ein pflanzliches Lachsfilet auf den Markt. Das Lachsfilet hat einen fettigen Biss und eine flockige Struktur, die wie bei normalem Lachs zerfällt.

Vivera, ein Pionier auf pflanzlicher Basis, der seit 1990 Fleischersatzprodukte herstellt, bietet neben seinen anderen pflanzlichen Fischinnovationen nun auch eine nachhaltige, gesunde und schmackhafte Lachsalternative an. Und um die Reaktionen zu testen, wurde das Lachsfilet den kritischsten Fischliebhabern im niederländischen Fischerdorf Volendam serviert.

“Ein guter Fleischersatz hat die richtige Kombination aus Textur und Geschmack. Veganes Lachsfilet war eine echte Herausforderung, denn die Textur ist ganz anders als alles, was wir bisher entwickelt haben”, so Karin Löwik, internationale Marketingmanagerin von Vivera. “Wir haben viel Zeit und Mühe in die Entwicklung von Geschmack und Struktur gesteckt und mit diesem veganen Lachsfilet haben wir es wirklich geschafft, das Mundgefühl von echtem Lachs zu kopieren. Das vegane Lachsfilet wurde auf der Basis von Weizenproteinen entwickelt, um mehr Erfahrung mit anderen Proteinquellen als Soja zu sammeln, und wir haben Omega-3-Fettsäuren hinzugefügt, um ähnliche Nährwerte wie Lachs zu erhalten.”

Änderung der Gewohnheiten

Vivera möchte bei Menschen, die sich der Folgen des Fischverzehrs noch nicht bewusst sind, eine Änderung der Gewohnheiten bewirken. Unabhängige Organisationen wie Milieu Centraal haben festgestellt, dass Wildlachs und Zuchtlachs die Umwelt stark belasten. Wildlachs ist für einen großen Beifang und die Überfischung von Fischen, Delfinen, Schildkröten und Haien verantwortlich.

Fischfarmen sind oft überfüllt und weisen eine hohe Sterblichkeitsrate aufgrund von Schädlingsbefall auf. Zur Bekämpfung werden häufig Chemikalien und Antibiotika eingesetzt, die jedoch entweder in den Lachsen oder im Meer landen. Außerdem werden für 1 kg Zuchtlachs 2-4 kg Wildfisch als Futter benötigt, was zur Überfischung beiträgt. Löwik sagt: “Ich denke, es ist notwendig, über die Probleme zu sprechen, um eine Änderung der Gewohnheiten zu erreichen. Aber gleichzeitig muss man den Menschen eine einfache und schmackhafte Alternative anbieten, damit sie ihr Essverhalten ändern können.”

vivera veganer lachs
© Uplegger Food Company

Billiger als Lachs

Die Lachsfilets sind in 2 Stücken zu je 100 g verpackt, und der empfohlene Verkaufspreis beträgt 3,49 Euro, womit das Produkt billiger ist als ein echtes Lachsfilet. “Der Preis ist eines der Haupthindernisse für die Verbraucher von Fleischersatzprodukten und wo sie normalerweise teurer sind als Fleisch, ist es jetzt umgekehrt. Ich bin neugierig, inwieweit dies den Versuch vorantreiben wird”, sagt Löwik.

Großes Potenzial

Der Markt für Fischersatzprodukte ist gerade erst im Entstehen begriffen. In den Niederlanden beläuft sich der Markt für Fleischersatzprodukte derzeit auf 200 Mio. Euro und entspricht 7,7 % des Wertes des Fleischmarktes. Der Fischmarkt in den Niederlanden beläuft sich auf 620 Millionen Euro. Werden also die gleichen Maßstäbe angelegt, liegt das Potenzial für Fischalternativen derzeit bei etwa 50 Millionen Euro, aber es gibt kaum Produkte in den Regalen.

“Der Pro-Kopf-Verbrauch von Fleischalternativen ist in den Niederlanden am höchsten, aber die Bevölkerungszahl ist natürlich viel niedriger als in anderen Ländern. Wir denken also, dass es international ein großes Potenzial für unser neues veganes Lachsfilet gibt.” fährt Löwik fort.

Gegen den Strom schwimmen

So wie der echte Lachs in den Flüssen gegen den Strom schwimmt, hat sich Vivera entschieden, gegen den Strom zu schwimmen, indem man den veganen Lachs im berühmtesten Fischerdorf Hollands, Volendam, auf den Markt gebracht hat. Löwik: “Wir wollten herausfinden, wie aufgeschlossen die Einwohner von Volendam für eine Änderung ihrer Essgewohnheiten sind. Und wir waren auch neugierig, wie sie den Geschmack unseres Lachses bewerten würden. Wir waren sehr zufrieden mit den guten Reaktionen.”

Das Produkt ist in den Niederlanden unter anderem bei Albert Heijn, Jumbo, Plus und vielen anderen Supermärkten erhältlich. Mehr dazu auf www.vivera.com/de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!