Erfolgreich biozyklisch-vegan Gemüse anbauen

Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.
© Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V.
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr führte der Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. vom 5. – 7. Juni 2019 ein Seminar zur Einführung in Theorie und Praxis des biozyklisch-veganen Anbaus für Interessierte, in der Landwirtschaft oder im Gartenbau Tätige sowie Agrarstudierende durch.

Angesichts der zunehmenden Probleme in Bezug auf Klima, Gewässer, Ökologie und (Nutz-)Tierhaltung bietet der biozyklisch-vegane Anbau eine vielversprechende Alternative, rein pflanzlichen Ökolandbau zu betreiben, wovon sich die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland und angrenzenden Nachbarländern in den drei Tagen intensiver Beschäftigung mit dem Thema selbst überzeugen konnten.

Die durch die europäische Organisation Safe Food Advocacy Europe (SAFE) und den LUSH Charity Pot geförderte Schulung, welche im Bürgerhaus Geithain in Sachsen durchgeführt wurde, stand unter dem Motto„Schritt für Schritt zum biozyklisch-veganen Anbau amBeispiel des Biohof Hausmann“. Der an einer Kontrolle und Zertifizierung nach den Biozyklisch-Veganen Richtlinien interessierte Gemüsejungbauer Daniel Hausmann führte die Teilnehmenden am ersten Seminartag über seinen nahe gelegenen Hof und gabihnen einen beeindruckenden Einblick in die Praxis eines bereits vegan wirtschaftenden Ökobetriebs.

Im theoretischen Teil des Seminars referierten Dr. agr. Johannes Eisenbach und Anja Bonzheim zu verschiedenen Themen wie zur Entstehung der Richtlinien und der Möglichkeit der Nährstoffversorgung mithilfe biozyklischer Humuserde sowie Organisation des Kontroll- und Zertifizierungsprozesses nach den Biozyklisch-Veganen Richtlinien. Im praktischen Teil des Seminars stellten die Teilnehmenden direkte Bezüge zum Biohof Hausmann her und erarbeiteten dabei konkrete Empfehlungen zur Umstellung bzw. Zertifizierung.

Das Seminar vermittelte neue, vertiefende Einblicke in die Potentiale und Lösungsansätze des biozyklisch-veganen Anbaus, welcher auch in der öffentlichen Diskussion eine immer größere Beachtung finden. Davon zeugte nicht zuletzt auch das große Interesse an dieser Veranstaltung und die Tatsache, dass immer mehr landwirtschaftliche Betriebe von der Zukunftsfähigkeit dieses Ansatzes überzeugt sind und sich nach den Biozyklisch-Veganen Richtlinien zertifizieren lassen wollen.

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest