DAS Buch für die ultimativ gesunde Ernährung?

Seit Montag, 5. März ist er auf dem Markt; »Der Ernährungskompass«, das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung, des C. Bertelsmann-Autors Bas Kast. Und der Autor macht sich stark für vegane Ernährung, auch wenn er kein Veganer ist. Das Buch war bereits in der letzten Woche Titelgeschichte im STERN, bei ZEIT online wurde ein Bericht über das Buch schon über 200.000 angeklickt.

Autor Bas Kast Foto: C.Bertelsmann Verlag

 

Über das Buch schreibt der Verlag:
Gerade 40-jährig brach der Wissenschaftsjournalist Bas Kast mit Schmerzen in der Brust zusammen. Er begann, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Ernährung heraus. Auf dem Weg dorthin entlarvt er zahlreiche Ernährungsmythen. Ein objektiver Blick auf die gesammelten Daten und Erkenntnisse der vergangenen Jahrzehnte offenbart: Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann unserem Körper erheblich schaden. Umgekehrt entpuppt sich so manches Lebensmittel mit schlechtem Ruf als äußerst heilsame Medizin.