Automobiler Innenraum: YFAI setzt auf pflanzliche Lignin-Technologie von Prisma

Lignin-Technologie Automobilindustrie
© Yanfeng Automotive Interiors

Wie der weltweit führende Anbieter automobiler Innenausstattung Yanfeng Automotive Interiors (YFAI) am Freitag mitteilte, hat sich das Unternehmen mit Sitz in Shanghai das exklusive Recht für die Nutzung der Lignin-Technologie BioLAN™ von Prisma Renewable Composites gesichert.

Das von Prisma herstellte Material BioLAN™ basiert auf Lignin, einem natürlichen Nebenprodukt der Zellstoff- und Papierherstellung. Lignin ist im Wesentlichen der “Klebstoff”, der die Zellwände lebender Pflanzen wie Bäume und Gräser umgibt und ist damit ein höchst effizientes, erneuerbares organisches Polymer. Es enthält eine große Menge des globalen Gesamtkohlenstoffs und hat das Potenzial, bei richtiger Modifikation viele Alltagsprodukte zu ersetzen, die aus Erdöl und Erdgas hergestellt werden.

Durch die Kooperation zwischen YFAI und Prisma soll das pflanzliche Material der breiten Kundenbasis von YFAI vorgestellt werden, um es in verschiedenen Anwendungen im Automobilinnenraum einzusetzen. Die BioLAN™-Technologie von Prisma ist eine nachhaltige Alternative zum Kunststoff Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS), der in der Automobilindustrie weit verbreitet ist.

Durch die Lignin-Technologie von Prisma werden Petrochemikalien (chemische Produkte aus Erdgas und Erdöl) teilweise durch natürliche Polymere ersetzt. Das resultierende Material BioLAN™ verbessert laut Unternehmen die wichtigsten Eigenschaften des traditionellen ABS-Kunststoffs, einschließlich der Kosten, der höheren UV-Beständigkeit und der höheren Zugfestigkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der gesamten Treibhausgasemissionen.

“YFAI sucht außerhalb der Branche ständig nach Materialien, die nicht nur für den Einsatz im Automobilinnenraum geeignet sind, sondern auch aus Nachhaltigkeitssicht von Vorteil sind”, sagt Jeff Stout, Executive Director, Innovation and New Mobility, North America für YFAI. “Wir sehen das Material von BioLAN™ als sehr vielversprechend an.”

“Die Vereinbarung zwischen Prisma und YFAI ist ein wichtiger Schritt in Sachen Umweltschutz und eine der ersten ihrer Art in Bezug auf diese Anwendung von Lignin”, ergänzt Adam McCall, Gründer und CEO von Prisma Renewable Composites. “Seit Jahrzehnten ist es der Traum vieler Wissenschaftler, einen höherwertigen Zweck für Lignin zu finden, wegen seines unglaublichen Potenzials. ”

Yanfeng Automotive Interiors wurde 2015 als Joint Venture zwischen dem Automobilzulieferer Yangfeng und dem Fahrzeugsitz-Anbieter Adient gegründet und ist der weltweit führende Anbieter von Automobilinnenausstattungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shanghai verfügt über rund 110 Produktionsstätten und Technikzentren in 19 Ländern und mehr als 33.000 Mitarbeiter weltweit. YFAI entwirft, entwickelt und fertigt Innenraumkomponenten für alle Automobilhersteller.

Prisma Renewable Composites ist ein Biomaterialunternehmen, das Lignin-basierte Technologien zur Herstellung hochwertiger Verbundwerkstoffe entwickelt, darunter Kohlefasern und Polymere. Im Juni 2018 erwarb die Domtar Corp. eine Mehrheitsbeteiligung an Prisma und sichert damit die robuste Lignin-Lieferkette, die Domtar und Prisma speziell auf die Technologie von Prisma zugeschnitten haben.

Domtar Corp. ist ein führender US-amerikanischer Anbieter einer breiten Palette von faserbasierten Produkten, darunter Kommunikations-, Spezial- und Verpackungspapiere, Marktzellstoff und saugfähige Hygieneprodukte. Mit rund 10.000 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländern weltweit ist Domtar bestrebt, nachhaltige Holzfasern in nützliche Produkte umzuwandeln.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)