Expansion: Fry Family Food geht Partnerschaft mit Biomarktkette in Kalifornien ein

Fry Family Food logo
© Fry Family Food
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Durch die Kooperation mit der Biomarktkette Lazy Acres wird der weltweit erfolgreiche Lebensmittelproduzent Fry Family Food sein pflanzliches Angebot nun erstmals auch auf dem US-Markt anbieten.

Innovative Produkte

Der neuen Ankündigung zufolgen werden nun zehn stark nachgefragte Produkte ab Anfang Juni ihr Marktdebüt in Kalifornien geben: Klassische Burgerpatties, glutenfreie Chia-Nuggets, panierte Garnelen, ein Quinoabraten, Leinsamenschnitzel, Würstchen im Schlafrock, glutenfreie Quinoaburger und Falafel sowie geröstete Butternuss-Bällchen und Bratstreifen aus Quinoa.

Aufgrund der starken Verbrauchernachfrage hatte das Unternehmen erst kürzlich sein Angebot in den Filialen der britischen Supermarktkette Sainsbury’s unter Anderem um pflanzliche Cocktailwürstchen und Würstchen im Schlafrock erweitert.

Schrittweise Expansion in Kalifornien

Die US-Biomarktkette Lazy Acres, die fünf Filialen in Südkalifornien betreibt, wird das Angebot von Fry’s zunächst in ihrer Filiale in Encinitas in San Diego präsentieren, um es dann Mitte des Sommers auch in Long Beach und den übrigen Standorten einzuführen.

Gegründet im Jahr 1991 mit Hauptsitz im südafrikanischen Durban wird Fry Family Food derzeit in zweiter Generation geführt und vertreibt seine Produkte mit internationalem Erfolg in 28 Ländern.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)