IKEA: „Unsere vegetarischen und veganen Produkte erfreuen sich großer und stetig wachsender Beliebtheit.“

IKEA Logo
© Inter IKEA Systems B.V.

Veganismus ist schon lange mehr als nur ein „Nischenprodukt“, dass in die dunkelsten Ecken der Regalplätze verbannt wird. Man kann sogar sagen: Veganismus wird Mainstream. Das merkt man auch daran, dass immer mehr Unternehmen ihr bestehendes Sortiment mit veganen Produkten ausweiten und klassische Produkte „veganisieren“. So macht es auch das internationale Einrichtungshaus IKEA. Neben beliebten Klassikern in veganer Variante, gibt es nun auch vegane Einrichtungsgegenstände und einen veganen Kaviarersatz zu kaufen. Wir haben bei IKEA nachfragt, wie der aktuelle Stand zu den veganen Entwicklungen im Unternehmen so aussehen.

Wie vegan ist Ihr Unternehmen derzeit?
Aktuell beinhaltet unser Food-Sortiment unter anderem unsere traditionellen Fleischbällchen und den klassischen Hotdog aber auch gesündere und nachhaltigere Alternativen, wie beispielsweise den Veggie-Hotdog und unsere Gemüsebällchen (Grönsaksbullar). Wir möchten unseren Kunden eine vielfältige Auswahl an Gerichten und Lebensmitteln bieten und den sehr unterschiedlichen Vorlieben der vielen Menschen entsprechen. Daher besteht unser Angebot aus fleischhaltigen Produkten, fleischlosen Optionen und auch zunehmend aus pflanzlichen Lebensmitteln.

Aber auch abseits des Food-Sortiments, führen wir vegane Produkte. Zum Beispiel die “Hirasund” Matratze und die zugehörige Matratzenauflage “Tistedal”.

Wie stark entwickelt sich ihrer Meinung nach – national & international – gerade das Thema tierfreie Einrichtung und „green living“?
Wir beobachten, dass alternative Lebens- und Ernährungsweisen immer populärer werden und die Nachfrage hier weiter steigt. Wir verfolgen Trends gespannt und stellen uns gerne den Herausforderungen, die sich für uns als Unternehmen daraus ergeben.

Neuerdings bieten Sie im Shop einen Kaviarersatz mit dem Namen „sjörapport“ an. Wie kam es zur Entwicklung und Einführung?
Wir bei IKEA möchten die Menschen dabei unterstützen, ein gesünderes und nachhaltigeres Leben zu führen und sich auch dementsprechend zu ernähren. Unser aktuelles Food-Sortiment macht dies möglich, ist lecker, unkompliziert und preiswert. Pflanzliche Bestandteile sind essentiell für eine ausgewogene Ernährung und verursachen gleichzeitig deutlich geringere CO2-Emissionen als rotes Fleisch und Schweinefleisch. Zusätzlich zu den Gemüsebällchen und weiteren pflanzlichen Produkten, die bereits Teil unseres Sortiments sind, arbeiten wir an neuen Produkten, wie dem Veggie-Hotdog. Wir sind neugierig, möchten unser Sortiment stetig weiterentwickeln und neue Möglichkeiten auftun, um den vielen Menschen ein vielfältiges, ausgewogenes und nachhaltigeres Essensangebot zu bieten – so kam es auch zu „sjörapport“.

Wie Sie sagen, gibt es nun auch den Klassiker „Köttbullar“ in einer veganen Variante, das Party-Pack mit vegetarischer Wurst und ein veganer Hot-Dog soll ebenfalls folgen. Sind Veganer eine ernstzunehmende Zielgruppe für Sie?
Generell verfolgen wir bei IKEA die Grundsätze unseres Democratic Design. Wir führen ein Sortiment, das erschwinglich ist, sich aber gleichzeitig durch Funktionalität, Design und Qualität auszeichnet. Wir bei IKEA möchten für die Vielen sein und den verschiedenen Bedürfnissen und Wünschen der Menschen entsprechen. Vegetarische und vegane Lebensformen sind spannende Themen, die großes Potential und große Entwicklungschancen bergen. Wir bemerken eine steigende Nachfrage und stellen uns den Herausforderungen alternativer Lebens- und Ernährungsweisen gerne.

Auf den diesjährigen Democratic Design Days wurde darüber hinaus ein veganer Hotdog auf Gemüsebasis und ein veganes Fruchteis ohne Zuckerzusatz vorgestellt. Beides wird im kommenden Jahr Einzug in unser Sortiment bei IKEA Deutschland halten.

Wie sind die Verkaufszahlen von Kaviar, veganem Köttbullar und dem fleischfreien Party-Pack seit deren Einführungen?
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir grundsätzlich keine Verkaufszahlen kommunizieren. So viel lässt sich sagen: Unsere vegetarischen und veganen Produkte erfreuen sich großer und stetig wachsender Beliebtheit.