Interview mit Simply V: Pflanzliche Milchprodukte im Aufschwung

Simply V
Caroline Zimmer, Geschäftsführerin E.V.A. GmbH © Simply V
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Mit der Vision innovative und pflanzliche Käsealternativen zu entwickeln, machte sich einst ein Team von erfahrenen Milchproduzentinnen und -produzenten ans Werk und gründete ein eigenes Unternehmen. Die Marke Simply V der E.V.A. GmbH stellt vegane Käseprodukte und Milchalternativen her, um die Umwelt und die Ressourcen der Erde zu schützen. Im Interview mit der Geschäftsführerin Caroline Zimmer erfahren wir, wie das Unternehmen diesen Weg eingeschlagen hat und warum es die New Food Conference von ProVeg als Sponsor unterstützt.

Warum haben Sie sich dazu entschieden, die Marke Simply V zu gründen und vegane Käse- und Milchalternativen zu kreieren?

Als wir anfingen, Simply V zu entwickeln, sagten uns viele Verbraucherinnen und Verbraucher, dass sie immer häufiger zu veganen Lebensmitteln greifen und sich zwar gern pflanzlich ernähren, Käse aber vermissen würden. Das wollten wir ändern! Unser Ziel war und ist es, die besten Käsealternativen herzustellen, die es gibt. Daran arbeiten wir seit der Gründung 2015 mit all unserer Energie. Denn nur wenn pflanzliche Alternativen ebenso gut schmecken wie ihre tierischen Pendants oder sogar besser, werden diese Produkte in größerem Stil akzeptiert und auch gegessen. Nur dann sind immer mehr Menschen bereit, sich pflanzlicher zu ernähren.

Welche Produkte bietet Simply V derzeit an?

Mittlerweile gibt es von Simply V nicht nur Käsealternativen wie pflanzlichen Scheiben-, Streu- oder Frischkäse. Zu unserem Sortiment gehört seit Ende 2018 auch ein Barista-Haferdrink, der mit nur 3 Zutaten auskommt: Wasser, Hafer und Rapsöl in Bioqualität. Diese kurze Zutatenliste spiegelt einen weiteren Anspruch von uns wider: Wir möchten „saubere“ Produkte anbieten, denn auch „Clean Eating“ ist ein wichtiges Anliegen der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Auf welche Neuheiten können sich die Verbraucherinnen und Verbraucher in Zukunft freuen?

Derzeit bereiten wir die Einführung von Simply V Pastagenuss vor, eine Alternative zu geriebenem Parmesan, die wirklich ihresgleichen sucht. Wir probieren die Produkte ja auch selbst, und – ganz ehrlich – ich schmecke keinen Unterschied zu der tierischen Variante. Sie dürfen also gespannt sein auf unsere jüngste Entwicklung. Ab April 2019 ist sie im Lebensmittelhandel erhältlich.

Welche Marketingmaßnahmen sind 2019 für Ihre pflanzlichen Produkte geplant?

Wir möchten mehr Menschen dafür gewinnen, sich immer häufiger pflanzlich zu ernähren. Dazu müssen wir möglichst vielen sagen, dass sie das auch ohne Einschränkungen können. Zum einen wird es eine weitere Geld-zurück-Aktion geben, um das „risikolose“ Probieren von Simply-V-Produkten zu ermöglichen. Zum anderen werden wir auf Streetfood-Märkten präsent sein und auch selbst Veranstaltungen wie Blogger-Events durchführen. Zur weiteren Erhöhung der Markenbekanntheit werden wir in diesem Jahr wieder eine TV-Kampagne durchführen, in Printmagazinen präsent sein und natürlich die sozialen Medien bespielen. Bei all unseren Aktivitäten legen wir großen Wert auf die crossmediale Vernetzung für größtmögliche Effizienz. Schließlich sind wir ein Start-up und müssen effektiv und effizient mit unseren Ressourcen umgehen.

Bisher gibt es Ihre Produkte nur im Einzelhandel. Ist geplant, Simply V künftig auch im Großgebinde für die (Gemeinschafts-)Gastronomie anzubieten?

Natürlich – schließlich essen viele von uns außer Haus. Dafür ist allerdings eine weitere Abfüllanlage erforderlich und die Anschaffung ist mit hohen Investitionen verbunden. Als Start-up müssen wir einen Schritt nach dem anderen machen – aber sicherlich werden wir auch diesen Schritt gehen.

Wieso haben Sie Mandeln als Basis für Ihre Produkte gewählt?

Als wir mit der Entwicklung von Simply V anfingen, haben wir zunächst mit verschiedenen Grundzutaten wie Erbsen oder Reis experimentiert. Mandeln haben uns schließlich im Ergebnis überzeugt, sowohl was den Geschmack angeht als auch in Bezug auf Konsistenz und Mundgefühl. Nach dieser grundsätzlichen Entscheidung entwickelten wir die Rezepturen der Simply-V-Produkte. Die Kunst dabei war und ist, den Mandelanteil genau auszutarieren, damit die Produkte geschmacklich überzeugen und sich ebenso verwenden lassen wie Käse.

Warum hat sich Simply V dazu entschieden, die New Food Conference von ProVeg als Sponsor zu unterstützen?

Simply V will die pflanzliche Ernährung weiter voranbringen. Und das ist auch die Absicht der New Food Conference. ProVeg bietet damit allen, die mit Ernährung zu tun haben, ein hervorragendes Forum, um über zukunftsweisende und tragfähige Entwicklungen verantwortungsvoll zu diskutieren. Heute Lösungen für morgen zu finden, ohne dabei auf Genuss zu verzichten, ist auch für uns ein wichtiges Anliegen. Über die Jahre ist bei vielen Menschen die Einsicht gewachsen, dass wir unsere Ernährungsgewohnheiten ändern müssen – aus unterschiedlichen Gründen. Genuss mit gutem Gewissen ist für viele mittlerweile sehr wichtig. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher greifen zu pflanzlichen Lebensmitteln, weil sie ressourcenschonender sind als tierische Produkte. Simply V ist daher auch ein Stück Zeitgeist. Unser Start-up steht für einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Tieren, der Umwelt und mit sich selbst.

Vielen Dank, Frau Zimmer, für das Gespräch.

 

New Food Conference von ProVeg
Wie sieht das Essen der Zukunft aus? Können tierische Produkte von alternativen Proteinquellen abgelöst werden? Welche Innovationen erwarten uns im Lebensmittelsektor und welchen Beitrag können europäische Unternehmen hier leisten? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt die Ernährungsorganisation ProVeg am 21. und 22. März 2019 zur New Food Conference nach Berlin.

Mehr Informationen unter www.proveg.com/new-food-conference.

Dieses Interview wurde uns im Rahmen einer Contentpartnerschaft von ProVeg zur Verfügung gestellt.

Anzeige
300 Seiten Öko-Investment-Möglichkeiten 2020 - Öko Invest