Interviews

Karwendel Werke / NOA: “Wir haben 2022 intensiv an einer neuen Kategorie gearbeitet, die im 1. Quartal kommenden Jahres in die Märkte kommen wird”

noa logo
© NOA GmbH & Co.KG

Die NOA GmbH & Co. KG, ein eigenständiges Tochter­unternehmen der Karwendel Werke Huber GmbH & Co. KG. mit Sitz in Buchloe, steht mit ihren pflanzlichen Alternativprodukten seit Gründung für ein abwechslungsreiches und natürliches Geschmackserlebnis. Vor kurzem erst hat der Marktführer im Bereich gekühlte pflanzliche Brotaufstriche einen erfolgreichen Marken-Relaunch vollzogen, bei dem das komplette Marken und Erscheinungsbild frisch und zeitgemäß überarbeitet wurde. Wir sprachen im Interview mit Thomas Pfänder, dem Produktmanager bei NOA, über die Highlights und Herausforderungen im Jahr 2022.

 

Herr Pfänder, welche Innovationen wurden 2022 bei NOA eingeführt? Was waren die Highlights in diesem Jahr?

Thomas Pfänder, Produktmanager von NOA
Thomas Pfänder, Produktmanager von NOA © NOA GmbH & Co.KG

Das große Highlight des Jahres können wir klar auf die erste Jahreshälfte datieren: Der NOA Relaunch war für uns sehr aufregend und hat tolle Neuerungen mit sich gebracht. So sind unsere Produkte mittlerweile mit einem neuen, frischen Design und in nachhaltigeren Verpackungen verfügbar. Das komplette Marken und Erscheinungsbild wurde zeitgemäß überarbeitet. Besonders innovativ ist hier die neue Einstoffverpackung, die zu 96 Prozent wiederverwertbar ist. Unser Ziel ist es hier, die 100 Prozent zu erreichen.

Ein weiteres Highlight war der Launch der NOA Sorte Brotaufstrich Linsegegrillte Aubergine. Die neue Geschmacksrichtung aus der Kombination zweier Superfoods sorgt für sommerliches Flair auf dem Teller ob zum Dippen, Snacken, Auf’sBrotStreichen oder Kochen.

Wie kommt der NOARelaunch im Markt an?

Bisher erreichen uns ausschließlich positive Rückmeldungen sowohl vom Handel als auch von Verbraucherseite. Das komplette Marken und Erscheinungsbild wurde frisch und modern überarbeitet. So ist das Logo schlichter und gradliniger, der handschriftliche Claim „pflanzlich genießen“ und das NOAGrün erinnern dabei weiterhin an das vertraute VorgängerDesign. Das Packaging sorgt mit dem cleanen Logo und dem Fokus auf die Zutat zudem für einen hohen Widererkennungswert am POS.

Der Relaunch ist für uns als Marktführer im Bereich gekühlte pflanzliche Brotaufstriche ein wichtiger Schritt, um zum einen mehr Awareness für den Bereich Nachhaltigkeit zu schaffen und zum anderen noch mehr Konsumenten und Konsumentinnen vom leckercremigen, pflanzlichen Genuss von NOA zu überzeugen.

noa hummus
© NOA GmbH & Co.KG

Hummus gilt nicht nur als Klassiker unter den Aufstrichen, er erscheint sich auch immer größerer Beliebtheit zu erfreuen. Wie begründen Sie das?

Hummus ist vielfältig kombinierbar: Er eignet sich zum Dippen sowie als Brotaufstrich und lässt sich auch sonst kreativ in der Küche einsetzen das gilt übrigens für so gut wie alle NOA Produkte. Die Kichererbsen im Hummus liefern wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Ballaststoffe und Fette. Darüber hinaus besteht Hummus nur aus wenigen
Zutaten, ist aber trotzdem lecker und bietet vollsten Genuss. Seine Popularität ist begründet.

Wie entwickelt sich Exquisa vegan?

Exquisa vegan hat sich bislang als erfolgreicher Launch abgezeichnet, mit dem wir sehr zufrieden sind. Auch wenn sich das Wachstum im pflanzlichen Bereich aktuell etwas verlangsamt, so ist der Markt noch immer ein starker mit viel Potenzial.

exquisa vegan
© Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG

Was waren die größten Herausforderungen im laufenden Jahr?

Die wirtschaftlichen Auswirkungen des schrecklichen Krieges in der Ukraine sind für uns sowie für wahrscheinlich die meisten Unternehmen nach wie vor spürbar. Wir sind hier im Bereich der Verpackungsbeschaffung betroffen, können die Situation für uns aber als sich verbessernd einstufen. Insgesamt haben wir das große Glück sagen zu können, dass wir bislang sehr gut durch diese anspruchsvollen Zeiten gekommen sind.

Was plant das Unternehmen für 2023?

Wir haben 2022 intensiv an einer neuen Kategorie gearbeitet, die im 1. Quartal kommenden Jahres in die Märkte kommen wird. Wir können schon einmal so viel verraten: Es wird ganz im NOAStil natürlich ein pflanzliches Produkt sein, das wie unser restliches Sortiment geschmacklich überzeugt und auf die Bedürfnisse der Verbraucher
eingeht. Wir wollen an dieser Stelle aber noch nicht zu viel verraten man darf also gespannt bleiben.

noa aufstriche
© NOA GmbH & Co.KG

Warum sollte der Handel auf eure veganen Produkte setzen?

Unsere NOA Produkte haben viele Vorteile: Sie sind rein pflanzlich, glutenfrei, verzichten auf unnötige Zusatzstoffe oder künstliche Geschmacksgeber und sind trotzdem unglaublich lecker. Außerdem hat sich NOA mittlerweile zur richtigen Love Brand avanciert und hat sich bei den Verbrauchern und Verbraucherinnen einen festen Platz im Kühlregal gesichert. Wer NOA einmal gekauft hat, kauft es in der Regel wieder.

Herr Pfänder, wir bedanken uns für das Gespräch.

 

Weitere Informationen zu NOA finden Sie unter www.noa-pflanzlich.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Börsennotierte Unternehmen

Hier finden Sie eine Liste von über 80 börsennotierten Unternehmen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben. Mit direkten Links, um alle Artikel zu den einzelnen Unternehmen zu lesen.