• Jahresrückblick der NOA GmbH: Anhaltendes Wachstum soll in 2022 fortgesetzt werden



    NOA_Produkt Hummus
    © NOA GmbH & Co.KG

    Die NOA GmbH & Co. KG aus Buchloe steht für innovative vegane Genussprodukte und hat sich seit ihrer Gründung vor 5 Jahren zum Marktführer für pflanzliche, gekühlte Brotaufstriche entwickelt. Im Jahr 2021 hat NOA neben der Einführung verschiedener Neuprodukte auch seine erste reichweitenstarke TV-Kampagne gestartet. Wir blicken im Interview mit Thomas Pfänder, dem Produktmanager bei NOA, zurück auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 und sprechen über die weiteren Pläne für 2022.

    Herr Pfänder, was waren die Highlights im Jahr 2021? Auf welche Meilensteine blickt das Unternehmen in diesem Jahr gerne zurück?

    Im Interview mit Thomas Pfänder von der NOA GmbH
    Thomas Pfänder, Produktmanager von NOA © NOA GmbH & Co.KG

    Das Jahr 2021 stellt in vieler Hinsicht einen Meilenstein in der Historie von NOA dar: Obwohl wir bereits mit Abstand Marktführer im Bereich der gekühlten, pflanzlichen Brotaufstriche sind, konnten wir unseren Absatz nochmals deutlich steigern. Als Treiber der Kategorie konnte NOA sich auf dem Markt behaupten und verzeichnet zudem das größte absolute Wachstum aller Wettbewerber.

    Eines unserer Highlights in 2021 war natürlich die groß angelegte TV- und Digital-Kampagne mit der NOA erstmalig auf den Bildschirmen zu sehen war. Aber auch die Auszeichnung des NOA Hummus Natur mit dem Öko-Test Label „sehr gut“ sehen wir als einen Meilenstein der Marke. Außerdem ging NOA als klarer Geschmackssieger bei einem unabhängigen Verbrauchertest für Hummus hervor, was uns in unserer Arbeit in Sachen Produktentwicklung nochmals bestätigt. Mit unserer neuen Sorte „Brotaufstrich Tomate-Basilikum“ konnten wir auch in diesem Jahr ein geschmackliches Highlight im Kühlregal präsentieren.

    Was sind die Pläne für 2022?

    Es bleibt auch im kommenden Jahr weiter spannend: Neben der Entwicklung neuer leckerer Hummus- und Brotaufstriche, arbeiten wir weiterhin kontinuierlich an NOA und investieren in eine nachhaltige, authentische und attraktive Marke, um den Anforderungen unserer Zielgruppe immer einen Schritt voraus zu sein. Außerdem denken wir bei NOA nicht nur an Brotaufstriche, sondern auch in neuen Kategorien, auf die sich Konsumentinnen und Konsumenten in Zukunft freuen dürfen.

    Erste TV-Kampagne von NOA
    Erste TV-Kampagne von NOA © NOA GmbH & Co.KG

    Was sind die Herausforderungen in 2022?

    Auch im Jahr 2022 wird uns die Corona-Pandemie und deren Auswirkungen weiterhin begleiten. Zusätzlich stellt uns die Knappheit der Rohwaren vor Herausforderungen: Neben komplizierten und längeren Lieferwegen und -zeiten werden auch steigende Rohstoffpreise, wie für alle Lebensmittel herstellenden Unternehmen, ein großes Thema in der kommenden Zeit sein. Trotz aller kommenden Herausforderungen sind wir von unserem Weg mit NOA überzeugt und freuen wir uns auf ein spannendes neues Jahr.

    Wo werden Interessierte das Unternehmen in 2022 persönlich treffen können?

    Wir planen im kommenden Jahr den Besuch vieler verschiedener Food- und Vegan/Vegetarisch-Messen. Den Auftakt macht die Veggie-World in Berlin im März (05./06.03.2022). Geplant sind bisher außerdem die weiteren Stationen der Veggie-World in Frankfurt (24./25.09.2022) und München (12./13.11.2022). Unsere Messebesuche hängen natürlich grundsätzlich von der weiteren Entwicklung der Corona-Situation ab. Wir blicken jedoch positiv in das neue Jahr und freuen uns sehr auf einen hoffentlich persönlichen Austausch.

    Herr Pfänder, vielen Dank für das Gespräch.

     

    Besuchen Sie auch: www.noa-pflanzlich.de.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address