Koelnmesse/veganfach: “Wir erwarten über 120 Aussteller aus 13 Ländern.”

Stefanie Mauritz
© Koelnmesse GmbH
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Das vegane Messen schon lange nicht mehr nur ein Endverbraucher-Magnet sind, beweist die kölner veganfach, die dieses Jahr am 2. und 3. November ihre Pforten öffnet. Mit einem großen Angebot an Ausstellern und einem vielfältigen Rahmenprogramm, zieht die Messe besonders auch den Handel an, der sich hier über Produktneuheiten und Start-ups informiert. Im Interview mit Stefanie Mauritz von der Koelnmesse haben wir Einzelheiten zur veganfach erhalten.

Wie sieht der letzte Buchungsstand aus?
Sehr gut. Wir erwarten über 120 Aussteller aus 13 Ländern zur kommenden veganfach, darunter Unternehmen aus Brasilien, Bulgarien, Finnland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, der Schweiz, Spanien, der Tschechischen Republik und Thailand. Auch immer mehr junge Unternehmen und innovative Start-ups nutzen das größte vegane Lifestyleevent, um sich und ihre veganen Neuheiten einem breiten Publikum zu präsentieren. Insgesamt sind über 60 neue Aussteller in diesem Jahr dabei u.a. auch Ritter Sport.

Warum sollten Einkäufer aus Handel und Industrie unbedingt zur veganfach kommen?
Nun, die veganfach bietet nicht nur ausstellenden Unternehmen die perfekte internationale Bühne, sie lohnt sich auch für unser Fachpublikum, für Foodprofis und Einkäufer aus Industrie und Handel. Denn hier können Sie Unternehmen antreffen, die noch neu am Markt sind, sie können Produkte testen, die noch gar nicht im Handel verbreitet sind und so ihr Portfolio erweitern und sich mit besonderen Produkteinführungen sogar einen Wettbewerbsvorteil sichern.

Was erwartet die Besucher außer Food?
Food ist natürlich unsere Kernkompetenz und das wird auch auf der veganfach deutlich. Aber wir haben auch Anbieter aus den Segmenten Kosmetik, Drogeriewaren, Gesundheitsprodukte, Haushaltswaren oder Mode, die sich auf der veganfach präsentieren. Besucher können gespannt sein auf vegane Stiefeletten, Pumps und Boots, Taschen aus Holz oder Kork sowie individuell designte Trinkflaschen aus Glas.

Welche Vorträge wird es auf der Bühne geben?
Zum einen bieten wir am Freitag ein fachlich erstklassiges Vortragsprogramm für unsere Fachbesucher an. Neben Referenten aus dem veganen Außer-Haus-Markt werden auf der veganfach 2018 verstärkt Profis aus dem Handel ihr Know-how an die Fachbesucher weitergeben. Unter dem Titel „Von vegan zu pflanzenbasiert: Plant-Based-Concepts für Gastronomie und Handel“ diskutieren ausgewiesene Experten über die Herausforderungen, die sich für den Handel und den Außer-Haus-Markt durch die verstärkte Nachfrage nach veganen Produkten ergibt.

Und auch für unsere Privatbesucher haben wir erstklassige Angebote. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Mischung aus Information, Entertainment und beeindruckenden Gästen. Durch das Programm auf der veganfach-Bühne führt in diesem Jahr die vegane Köchin, Autorin, Food Consultant und Gastro-Moderatorin Sophia Hoffmann.

Ganz besondere Erlebnisse und Geschichten bringen beispielsweise die Referenten und Talk-Gäste mit, die auch in diesem Jahr wieder zahlreich zur veganfach kommen. So begrüßt Sophia Hoffmann gleich am ersten Messetag das Duo „The Planterz“. Dahinter verbergen sich das aus Film und Fernsehen bekannte Schauspielerehepaar Clelia Sarto und Aleksandar Jovanovic. Ebenfalls zu Gast ist die Kölnerin Yvonne Mouhlen, die 2017 von der Tierrechtsorganisation PETA zu „Germany’s Sexiest Vegan“ gekürt wurde.

„Bühne frei für den stärksten Mann Deutschlands“ heißt es, wenn Patrik Baboumian seinen Auftritt auf der veganfach 2018 hat. Dass erfolgreich Kraftsport zu betreiben und gleichzeitig vegan zu leben wunderbar funktioniert, stellt der Hüne eindrücklich unter Beweis. Danach heißt es „Vegan ist ungesund!“. Das ist der Name des YouTube-Channels von Gordon Prox und Aljoscha Muttardi. Mit ihren sarkastischen und gleichzeitig unterhaltenden Videos informieren die beiden dort über alles rund um das Thema vegan. „Eier sind gesund!“ heißt ein Video von Gordon und Aljosha beispielsweise, „Veganer sind soziale Außenseiter“ ein anderes. Da ist gute Unterhaltung garantiert!

Und auch Schauspielerin Kerstin Landsmann darf unsere Moderatorin Sophia Hoffmann in diesem Jahr auf der veganfach-Bühne begrüßen. Die 41-Jährige spielt seit inzwischen 15 Jahren erfolgreich bei der beliebten ZDF-Krimiserie „SOKO Köln“ mit.

Was werden die Highlights sein?
Besondere Highlights des diesjährigen Eventprogramms sind die neuen Kochshows. Gleich mehrmals verwandelt sich die veganfach-Bühne in eine offene Küche und es heißt: „Aufgepasst und zu Hause nachgekocht“! So lädt Stina Spiegelberg gleich zweimal zu einer „vegionalen und farbenfrohen“ Kochshow ein. In ihren Kochshows stellt sie die Vielfalt regionaler Zutaten vor, zaubert farbenfrohe Gerichte aus heimischen Getreide-, Obst- und Gemüsesorten und inspiriert so die Besucher zu neuen Geschmacks-Kreationen.

Rund um die süße „Wunderdroge“ Schokolade dreht es sich bei “Das Bernsteinzimmer” und ihrer Kochshow „Genussreise Schokolade“. In der preisgekrönten Schokoladen-Manufaktur “Das Bernsteinzimmer” werden hochwertige Zutaten zu kleinen Kunstwerken vereint. Ein spannendes Kocherlebnis bietet auch Samuel Lebovic, Gründer von Home Sweet Hummus in Amsterdam. Auf der Eventbühne gibt er eine Live-Demonstration zum Thema „How To Make Authentic Fresh Hummus“. Angefangen bei allen Schritten, die für einen authentischen, frischen Hummus notwendig sind bis zur Verwandlung aller Zutaten zu einer frischen Hummus-Delikatesse.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)