• Indien: Pflanzenprotein-Startup Proeon erhält 2,4 Millionen USD in neuer Seed-Runde



    Voiced by Amazon Polly

    © Proeon

    Das in Pune ansässige Start-up-Unternehmen Proeon, das sich dem Aufbau eines nachhaltigen und umweltfreundlichen Lebensmittel-Ökosystems verschrieben hat, hat kürzlich 2,4 Millionen US-Dollar als Seed-Startkapital erhalten. An der von dem Unternehmer Shaival Desai geleiteten Finanzierungsrunde beteiligten sich auch Flowstate Ventures, der Peak Sustainability Venture Fund I, Waoo Partners (Pratul Shroff Family Office) und andere Angel-Investoren. Die frischen Mittel werden fürs weitere Unternehmenswachstum, den Aufbau eines Forschungslabors in den Niederlanden, die Anmeldung von geistigem Eigentum, die Ausweitung der Produktion und die Erweiterung des Teams verwendet.

    Proeon wurde 2018 von Ashish Korde und Kevin Parekh mit dem Ziel gegründet, saubere und gesunde Lebensmittel für “Menschen, Planet und Gewissen” zu fördern. Das Unternehmen hilft dabei, kritische Formulierungsherausforderungen auf der Ebene der Inhaltsstoffe zu lösen und macht es Lebensmittelunternehmen leichter, schmackhaftere und gesündere pflanzliche Fleisch-, Milch- und Ei-Ersatzprodukte herzustellen.

    Die Gründer Kevin Parekh und Ashish Korde sagten zu der Finanzierung: “Wir stehen im Zentrum der Entwicklung von pflanzlichen Proteinzutaten der nächsten Generation und freuen uns über das Vertrauen unserer Investoren. Indem wir uns unermüdlich auf Innovation konzentrieren und Partnerschaften mit großen globalen Marken sowie Start-ups eingehen, arbeiten wir daran, Lebensmittelprodukte zu entwickeln, die problemlos zu formulieren sind und von den Verbrauchern geliebt werden. Unser unmittelbarer Fokus liegt auf der Ausweitung unserer Präsenz auf den Märkten in Nordamerika und Europa, wo sich die Umstellung auf pflanzliche Proteine in einem noch nie dagewesenen Tempo vollzieht.”

    Die Proeon-Gründer Kevin Parekh und Ashish Korde © Proeon

    Angesichts der Tatsache, dass der Sektor der pflanzlichen Proteine bis zum Jahr 2027 voraussichtlich ein Volumen von fast 200 Mrd. USD erreichen könnte, haben die Gründer einen Nerv in der globalen Lebensmittelindustrie getroffen, da die Lebensmittelhersteller darauf abzielen, den neu entstehenden Markt zu erobern. Verbraucher weltweit werden sich zunehmend der Auswirkungen ihrer Lebensmittelauswahl bewusst und entscheiden sich daher immer häufiger für eine pflanzliche Ernährung.

    Der Unternehmer Shaival Desai, der auch in Startups wie Licious, Poncho und Coca-Cola investiert hat, kommentierte die Investition wie folgt: “Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Proeon auf ihrem Weg im Bereich der alternativen Proteine. Kevin und Ashish bringen tiefgreifende Branchenerfahrung und ein umfassendes technisches Verständnis für den Bereich der Proteine mit und sind das perfekte Team, um diese innovationsfreudige Branche zu bedienen.”

    © Proeon

    “Wir freuen uns sehr, in Proeon zu investieren, das einen schnell wachsenden Markt für pflanzliche Proteine in Indien und weltweit bedient. Die Technologien von Proeon wird einen großen Einfluss auf die Gesellschaft haben, indem sie die Herausforderungen des Klimawandels und der Ernährung von heute löst. Das Team hat außergewöhnliche technische und strategische Fähigkeiten bewiesen und ist für ein exponentielles Wachstum gut aufgestellt”, fügte Anjani Bansal, Gründerin des Flowstate Angel Investment Fund, hinzu.

    Derzeit arbeitet das Unternehmen mit Marken aus Europa, Nordamerika und Südostasien zusammen, um nachhaltigere und gesündere pflanzliche Alternativen zu entwickeln, wie z. B. hochfunktionale pflanzliche Ei-Ersatzprodukte, Clean-Label-Burger und alternative Milchprodukte. In Zusammenarbeit mit ihren Partnern und Kunden will Proeon außerdem mehr als 170 Milliarden Liter Wasser einsparen und etwa 150 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden, indem sie verschwenderische, tierische Lebensmittel durch pflanzliche Alternativen ersetzen.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address