Investitionen

MycoWorks sammelt 125 Millionen Dollar in Serie C zur Finanzierung der Massenproduktion von Fine Mycelium™

© MycoWorks

Die von Prime Movers Lab geleitete Finanzierungsrunde soll die erste Großproduktionsanlage von MycoWorks ermöglichen, um die Nachfrage nach nachhaltigen Lederalternativen in Luxusqualität zu decken

MycoWorks gab heute eine Finanzierungsrunde der Serie C in Höhe von 125 Millionen US-Dollar bekannt, die von Prime Movers Lab angeführt wird und an der sich neben anderen neuen und bestehenden Investoren auch die neuen Investoren SK Networks und Mirabaud Lifestyle Impact & Innovation Fund beteiligen. Die Finanzierungsrunde der Serie C wird für den Start der ersten Produktionsanlage für Fine Mycelium™ in vollem Umfang verwendet, um die wachsende Nachfrage nach den Materialien des Unternehmens, einschließlich des Flaggschiffprodukts von MycoWorks, Reishi™, zu decken.

Mit dem patentierten Fine Mycelium-Verfahren von MycoWorks wird ein natürliches Material hergestellt, das die Leistung von feinstem Tierleder hat und die Umwelt weniger belastet. Es handelt sich um eine geschützte biotechnologische Plattform, die das Mycelium so entwickelt, dass es das einzige auftragsbezogene, maßgeschneiderte Luxusmaterial herstellt. Die Fine Mycelium-Materialien sind weltweit als Durchbruch in der Materialwissenschaft anerkannt und bieten ein hervorragendes Handgefühl, Haltbarkeit und Ästhetik. Das Verfahren eröffnet auch neue Designmöglichkeiten für Mode- und Luxusmarken, während sein vorhersehbarer, skalierbarer Prozess auf der Basis von Schalen eine dringend benötigte Entlastung der Lieferkette bietet.

© MycoWorks

Die neue Anlage in Union County, South Carolina, ist der halbautomatischen Pilotanlage des Unternehmens in Emeryville nachempfunden, die die Skalierbarkeit des Fine Mycelium-Prozesses erfolgreich demonstriert. Die Pilotanlage, die seit einem Jahr in Betrieb ist, weist hohe Produktionserträge auf, hält die Zielkosten ein und hat MycoWorks den letzten Produktionsmeilenstein von 10.000 verarbeiteten Schalen gebracht. Die neue Anlage, die in einem Jahr betriebsbereit sein soll, wird eine erste Massenproduktion von mehreren Millionen Quadratmetern Fine Mycelium-Materialien pro Jahr ermöglichen. Die Finanzierung wird auch die Erweiterung des schnell wachsenden Teams des Unternehmens sowie die weitere Forschung, Entwicklung und Innovation zur Weiterentwicklung der Fine Mycelium-Plattform unterstützen.

“Wir freuen uns sehr, mit neuen und wiederkehrenden Investoren zusammenzuarbeiten, die über umfassende Erfahrung im Scale-up von Produktionsanlagen verfügen. Die Fine Mycelium-Plattform von MycoWorks produziert das hochwertigste lederähnliche Material der Welt mit einem geschützten Prozess, den wir besitzen und betreiben”, sagte Matt Scullin, CEO von MycoWorks. “Als einziges vertikal integriertes Biomaterialien-Unternehmen im Bereich der neuen Materialien werden wir dieses neue Kapital nutzen, um unsere Führungsposition weiter auszubauen.

“Was MycoWorks mit seiner Fine Mycelium-Plattform erreicht hat, ist nicht nur ein Durchbruch, sondern eine Revolution für Branchen, die reif für Veränderungen sind”, sagte David Siminoff, General Partner bei Prime Movers Lab. “Diese Chance ist gewaltig, und wir glauben, dass MycoWorks dank seiner unübertroffenen Produktqualität in Kombination mit einem proprietären, skalierbaren Herstellungsprozess das Rückgrat der neuen Materialrevolution sein wird.”

Made with Reishi; by © MycoWorks

“MycoWorks stellt das einzige Produkt her, das wir gefunden haben, das der Qualität von Tierleder ähnelt und sie produzieren es auf einer hochskalierbaren Plattform. Wir freuen uns über die Partnerschaft zur Herstellung von Fine Mycelium-Materialien in globalem Maßstab”, sagte Ho Jeong Lee, Executive Vice President von SK Networks.

Fine Mycelium wurde im Laufe von zwei Jahrzehnten Forschung und Entwicklung weiterentwickelt und bietet den Kreativteams von Marken ein noch nie dagewesenes Maß an Input und Design auf Materialebene. Marken können die Dicke, das Gewicht, den Griff und den Faltenwurf von Fine Mycelium-Materialien auswählen und individuell gestalten. Als vertikal integriertes Unternehmen kann Fine Mycelium auch die Lieferketten von Markenherstellern durch verbesserte Rückverfolgbarkeit, minimierte Abfälle und Nachbearbeitung sowie ein deutlich verbessertes Nachhaltigkeitsprofil verändern.

MycoWorks gab im Frühjahr 2021 seine erste Partnerschaft mit Hermès bekannt und hat bereits Verträge mit einer Reihe von großen globalen Luxusmarken abgeschlossen. MycoWorks ist auf dem Weg zur Massenproduktion und damit zum Markteintritt in einer Reihe von Preisklassen.

Weitere Informationen unter www.mycoworks.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

thailand fahne

Food & Beverage

Thailand will die Welt mit gesünderen und schmackhafteren Lebensmitteln der Zukunft beliefern

cultivated meat innovation challenge

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

asiatisches essen

Politik

Südkoreas Nationaler Plan 2022 soll Leitlinien für die Zulassung von Zuchtfleisch enthalten

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”